Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tirol

Schneelandschaft im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis

Serfaus Fiss Ladis im Winter: Alle Infos für einen gelungenen Winterurlaub

Serfaus Fiss Ladis im Winter – das bedeutet Erlebnis, Action, Ruhe und Genuss zugleich. Schon seit vielen Jahren zieht es mich Anfang Februar in das weitläufige Familienskigebiet im Oberinntal in Tirol. Auf einem Hochplateau – auch als Sonnenterrasse bezeichnet – liegen die drei Dörfer am Fuß der Samnaungruppe. Deren Gipfel reichen bis knapp über 3.000 Meter und bilden eine traumhafte Kulisse. Was du im Winterurlaub dort alles unternehmen kannst, erfährst du in diesem Beitrag. Soviel aber schon mal vorab: Es ist für jeden etwas dabei – ob Skifahrer oder nicht. Und der Spaß ist garantiert! Serfaus Fiss Ladis – drei Dörfer, eine Urlaubsregion Seit etwas mehr als 20 Jahren bilden die Dörfer Serfaus, Fiss und Ladis einen Tourismusverbund. Das Praktische: Verbunden durch 68 Bahnen und Lifte steht dir mit Skipass oder Wanderkarte das gesamte Gebiet offen. Dazu zählen blaue, rote und schwarze Pisten von insgesamt 214 Kilometer Länge. Hinzu kommen zahlreiche geräumte Wanderwege, zwei Rodelbahnen und 30 Kilometer gespurte Langlaufloipen. Wintervergnügen gibt es im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis übrigens zuverlässig von Anfang Dezember bis Ostern. …

Achensee Erlebniscard mit Informationsmaterial und Hotelinfomappe

Urlaub in Pertisau: Lohnt sich die Achensee Erlebniscard?

Wandern und die Region rund um den Achensee noch besser kennenlernen – das hatte ich mir für meinen Aufenthalt dort vorgenommen. Gerne wollte ich mich dabei auch auf die immer wieder guten Empfehlungen meiner Gastgeber im Hotel Liebes Caroline verlassen. Und so sprach ich gleich nach der freundlichen Begrüßung bei der Anreise mit Maria Entner über meine Pläne für die kommenden Tage. Ihr wichtigster Tipp: Nutz die Achensee Erlebniscard mit ihren vielen Möglichkeiten. Gerne bin ich diesem Rat gefolgt und habe getestet, ob sie sich wirklich lohnt. Was ist drin in der Achensee Erlebnis Card Inhaber der Achensee Erlebniscard erhalten Zugang zu neun verschiedenen Angeboten rund um den Achensee und in der Region. Nutzen können sie diese während der Laufzeit ihrer Karte so oft sie wollen. Karwendel Bergbahn Nicht nur für Wanderer interessant ist die Fahrt mit der Karwendel Bergbahn in Pertisau. Von der Bergstation genießen sie eine herrliche Aussicht über den Ort und den Achensee. Bei gutem Wetter nutzen Paraglider die Wiese gleich neben der Bahn gerne als Startpunkt. Da macht schon das Zuschauen …

Vorspeisenplatten beim Genussbuffet zum Nightflow Fiss

Nightflow und Genussbuffet – Abend-Highlight in Fiss

Eine ganz besondere Stimmung liegt über der verschneiten Winterlandschaft, als wir im letzten Licht des Tages Richtung Fiss aufbrechen. Gemütlich und leise gleitet die Gondel der Sonnenbahn aus der Talstation in Ladis. Unter uns erleuchten ein paar Lampen den Weg. Wir genießen die Ruhe nach einem herrlichen Skitag und freuen uns auf unser Abend-Highlight: den Nightflow in Fiss und vorher das Genussbuffet im Bergrestaurant Möseralm. Nach knapp einer Viertelstunde Fahrt erreichen wir Fiss und steigen dort um in die Möseralmbahn. Aus der Gondel heraus beobachten wir die ersten Skifahrer, die sich auf der Piste beim Nachtskilauf tummeln. An der Bergstation angekommen zieht es uns aber erst einmal ins Warme. Und so stapfen wir zügig durch den Schnee von der Bergstation hinüber zum Restaurant. Zeit für einen kurzen Blick auf die Vorbereitungen für die Nightflow-Show bleibt natürlich trotzdem. Genussbuffet im Bergrestaurant Möseralm Im Bergrestaurant Möseralm erwartet uns ein Prosecco zur Begrüßung. Bevor wir an unsere reservierten Plätze geleitet werden, befestigen die beiden netten Damen am Empfang noch schnell ein Bändchen an unseren Handgelenken. So können wir …

Gassen in der Altstadt von Hall in Tirol

Hall – viel mehr als nur Tirols größte Altstadt

Beitrag enthält Affiliatelinks Kennst du diese Städtchen, an denen man schon öfter vorbeigefahren ist, ohne zu ahnen, was sie zu bieten haben? Diese Städtchen, die erst bei genauerem Hinsehen ihre ganzen Schätze zeigen? So ging es mir mit Hall in Tirol. Was ich bisher davon kannte, war die Durchgangsstraße Richtung Innsbruck. Umso mehr habe ich mich über die Einladung von Hall-Wattens Tourismus gefreut, durch die ich die Stadt mit ihren schönen Fleckchen und interessanten Erlebnisangeboten näher kennengelernt habe. Die Altstadt von Hall in Tirol Zu Macht und Reichtum gelangte Hall in Tirol durch zweierlei Dinge: die Salzgewinnung, die schon im Jahr 1244 begann und die Münzprägung, die ab 1477 in die Stadt verlegt wurde. Den Wohlstand, der daraus dann entstand, kann man noch heute beim Rundgang durch die Altstadt erkennen. Ein Zeichen dafür sind die vielen prächtigen Kirchen und die Bürger- und Handwerkerhäuser mit ihren typischen Erkern. Nach einer großen Abwanderung nach dem zweiten Weltkrieg und einer umfangreichen Sanierung in den 1970er Jahren sind die Häuser heute alle wieder bewohnt. Beim Rundgang durch die schmalen …

Blick aus dem Dorf Tiroler Biergarten Richtung Schloss Tirol

Fotoparade – meine schönsten Fotos aus dem ersten Halbjahr 2018

Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit schon wieder vergangen ist. Schon längst hat das Jahr 2018 sein zweites Halbjahr erreicht und es ist wieder Zeit für die Fotoparade auf Michaels Blog Erkunde die Welt. Zum zweiten Mal bin ich nun dabei – wenn auch auf den letzten Drücker. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Fotoparade? Jedes halbe Jahr fordert Michael Blogger auf, ihre schönsten Fotos aus den letzten sechs Monaten auszuwählen und zu zeigen. Dabei gibt er bestimmte Kategorien vor. Diesmal gilt es ein Foto zu präsentieren zu den Themen Nahaufnahme, Nachts, Nass, Kontrast, Farbtupfer und schönstes Foto. Schöne Gewinne warten bei der Fotoparade übrigens auch auf die Teilnehmer. Meine Auswahl für die Fotoparade Unterwegs war ich im ersten Halbjahr 2018 zuerst zum Skifahren in Serfaus – Fiss -Ladis in Tirol. Zwei Reisen im Juni führten mich ins Meraner Land und nach Kärnten. Hinzu kamen Tagestouren nach Cottbus, in den Elb-Havel-Winkel und nach Leipzig sowie Reisen in meine Kölner Heimat und deren Umland. Entsprechend schwer fiel mir die Auswahl der Fotos. Welche Motive …

mächtige Gipfel im Blick auf der Wanderung zur Gramaialm

7 leichte Wanderungen am Achensee, die du unbedingt machen solltest

Wer sagt, dass wandern immer anstrengend sein muss? Steil hinauf und dann wieder genauso steil hinab – das gehört zwar gerade in den Alpen tatsächlich oft dazu. Und das macht natürlich auch den Reiz beim Bergwandern aus. Doch manchmal soll es einfach entspannter sein. Dann schätzen wir die gemütlichen Touren mit wenig Höhenmetern, bei denen wir einfach nur die herrliche Landschaft genießen. 7 leichte Wanderungen am Achensee, bei denen du genau das machen kannst, stelle ich dir hier vor. Tour mit See- und Bergblick – Wanderung zur Bärenbadalm Zuerst einmal geht es von Pertisau mit der Karwendelbahn hinauf bis zur Bergstation am Zwölferkopf. Nach wenigen Metern zu Fuß bietet sich dir dann gleich ein wunderbarer Ausblick: Weit unten schimmert der Achensee in herrlichen Grün- und Blautönen. Dann fällt dein Blick auf die Gipfel des Karwendel und des Rofan gegenüber. Und vor dieser Kulisse bereiten sich bei guten Wind- und Wetterbedingungen zahlreiche Paraglider auf ihren Start vor. Schon alleine diesem „Spektakel“ hätten wir ewig zusehen können. Hast du es geschafft dich loszureißen, wartet eine gemütliche Wanderung …

Blick auf das Hotel garni Tirol in Ladis

Hotel Tirol in Ladis – familiäres Garni-Hotel zum Wohlfühlen

//aktualisiert im Februar 2019// Das Hotel Tirol in Ladis (4 Sterne) – schon seit vielen Jahren verbringen wir dort inzwischen unseren Skiurlaub und genießen die familiäre Atmosphäre. Ankommen und Wohlfühlen heißt es denn auch gleich beim herzlichen Empfang durch die Gastgeber Silke und Norbert Tschiderer, bevor wir bei einem Begrüßungsgetränk die Neuigkeiten des letzten Jahres austauschen. Ruhig am oberen Ortsrand von Ladis liegt das Hotel Tirol. Alles Wichtige für einen gelungenen Ski- oder im Sommer auch Wanderurlaub ist fußläufig bequem erreichbar. Etwa fünf gemütliche Gehminuten dauert es bis ins kleine Dorfzentrum mit Supermarkt und Bushaltestelle für die Verbindung nach Landeck und Serfaus. In knapp zehn Minuten erreichst du die Talstation der Seilbahn zur Sonnenburg und weiter nach Fiss. Die Zimmer im Hotel Tirol sind hell und ansprechend im alpenländischen Stil eingerichtet. Vom Balkon aus genießt du einen herrlichen Ausblick über Ladis und die Tiroler Bergwelt auf der anderen Seite des Oberinntals. Das Bad ist klein und modern mit gläserner Schiebetür und Dusche. Alle Zimmer verfügen über einen Safe und Flachbildfernseher. WLAN gibt es übrigens im …

Eintrittskarte und Informationen zum Blick hinter die Kulissen in Serfaus Fiss Ladis

Serfaus Fiss Ladis: Blick hinter die Kulissen von Seilbahn & Co.

Du wolltest immer schon mal wissen, warum abends die Gondeln der Seilbahn in die Garage gebracht werden? Oder wenn du die vielen Schneekanonen am Rand der Pisten siehst, fragst du dich, wie das eigentlich mit dem Kunstschnee funktioniert? Auch in einem dieser wuchtigen Pistenbullys würdest mal gerne auf dem Fahrersitz Platz nehmen? Dann geht es dir wie mir. Sehr gerne war ich deshalb in Serfaus Fiss Ladis beim „Blick hinter die Kulissen“ dabei. Und zu diesem Highlight nehme ich dich jetzt mit. 50 Jahre Bergbahnen in Fiss-Ladis Los ging die von Reini fachkundig und locker gestaltete Führung vor historischem Gerät. Denn vor der Hauptkasse in Fiss parkt zurzeit ein Pistenbully aus der ersten Wintersaison vor 50 Jahren. Damals startete der Ort mit einer Einer-Sesselbahn auf die Möseralm in den Ski-Tourismus. Kaum vorstellbar, wenn man die heutige Zahl der Skifahrer vor Augen hat. Immerhin bewegen sich in der Hochsaison bei schönem Wetter bis zu 23.000 von ihnen im Skigebiet. Doch die Entwicklung war gewaltig und so halten die modernen Bergbahnen mit ihren 6er- oder 8er-Gondeln und …

Hähnchenfilet mit Reis und Broccoli im Rauthof

Zwei gute Adressen in Ladis: Essen im Gasthof Rauthof und in der Pizzeria Reblaus

Beitrag enthält Werbung aus Begeisterung für die Restaurants (alle Essen und Getränke dort selbst bezahlt) Kennt ihr das auch? Bevor ihr zu einem euch bekannten Reiseziel fahrt, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ihr an eure Lieblingsrestaurants denkt. Vielleicht habt ihr sogar ein Lieblingsgericht vor Augen. Mir geht das regelmäßig vor unserem Skiurlaub in Serfaus – Fiss – Ladis so. Denn das ist ein Urlaub, bei dem wir nur Übernachtung mit Frühstück buchen und abends essen gehen. Ganz oben auf unserer Liste stehen dabei der Gasthof Rauthof und die Pizzeria Reblaus – zwei gute Adressen in Ladis, die ich euch gerne näher vorstellen möchte. Regionale Küche im Gasthof Rauthof Am Fuß der Burgruine Laudegg liegt der Rauthof spektakulär am Rand einer kleinen Anhöhe. Von dort genießt ihr einen wunderbaren Ausblick. Denn die großen Fenster im Panoramarestaurant geben den Blick frei auf die herrliche Bergwelt gegenüber und hinunter ins Inntal. Und was schon im Winter ein Traum ist, dürfte im Sommer noch schöner sein – nämlich wenn die Naturterrasse unterhalb der Burg geöffnet …

MS Innsbruck am Anleger in Pertisau am Achensee

Achensee-Rundfahrt mit dem Schiff: Pertisau und zweimal zurück

Ein tiefes lautes Tuten schallt über den See. Leichtes Vibrieren wird spürbar. Die Matrosen der MS Stadt Innsbruck lösen die Leinen und schon startet der Dampfer vom Schiffsanleger Pertisau zur großen Achensee-Rundfahrt. Während das Schiff sich immer mehr vom Ufer entfernt, eröffnet sich uns ein herrliches Panorama: auf der einen Seite Pertisau vor dem mächtigen Bergmassiv des Karwendel, auf der anderen das Rofangebirge. Der Ausblick vom See auf die umliegenden Berge erscheint viel intensiver als beim Blick vom Ufer aus. Erste Etappe der Achensee-Rundfahrt Gemächlich gleitet die MS Stadt Innsbruck bei strahlendem Sonnenschein durch den ruhigen Achensee. Erstes Ziel ist die Gaisalm. Steil ragen zu unserer Linken die Felsen auf. Auf dem Uferweg sehen wir einige Wanderer. Und immer wieder staunen wir über das intensive Türkis und das klare Wasser des Sees, in dem sich die umliegenden Felsen spiegeln. Nach knapp 20 Minuten Fahrt drosselt der Dampfer zum ersten Mal sein Tempo. Durch die Lücken der Bäume am Ufer erkennen wir die Silhouette der Gaisalm. Ein paar Fahrgäste machen sich bereit, beim ersten Stopp der …