Serfaus Fiss Ladis im Winter: Alle Infos für einen gelungenen Winterurlaub


Schneelandschaft im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis
Serfaus Fiss Ladis im Winter – das bedeutet Erlebnis, Action, Ruhe und Genuss zugleich. Schon seit vielen Jahren zieht es mich Anfang Februar in das weitläufige Familienskigebiet im Oberinntal in Tirol. Auf einem Hochplateau – auch als Sonnenterrasse bezeichnet – liegen die drei Dörfer am Fuß der Samnaungruppe. Deren Gipfel reichen bis knapp über 3.000 Meter und bilden eine traumhafte Kulisse. Was du im Winterurlaub dort alles unternehmen kannst, erfährst du in diesem Beitrag. Soviel aber schon mal vorab: Es ist für jeden etwas dabei – ob Skifahrer oder nicht. Und der Spaß ist garantiert!

Werbehinweis | (*) Affiliate-Link: Wenn du diesem Link im Beitrag folgst und darüber etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich dadurch selbstverständlich nichts am Preis.
Ausblick auf das verschneite Fiss und die umliegende Bergwelt
Blick auf Fiss und die Tiroler Berge

Serfaus Fiss Ladis – drei Dörfer, eine Urlaubsregion

Seit etwas mehr als 20 Jahren bilden die Dörfer Serfaus, Fiss und Ladis einen Tourismusverbund. Das Praktische: Verbunden durch 68 Bahnen und Lifte steht dir mit Skipass oder Wanderkarte das gesamte Gebiet offen. Dazu zählen blaue, rote und schwarze Pisten von insgesamt 214 Kilometer Länge. Hinzu kommen zahlreiche geräumte Wanderwege, zwei Rodelbahnen und 30 Kilometer gespurte Langlaufloipen.

Wintervergnügen gibt es im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis übrigens zuverlässig von Anfang Dezember bis Ostern. Fast eine Garantie auf gute Schneeverhältnisse bietet die Lage auf einer Höhe zwischen knapp 1.200 Meter bis gut 2.800 Meter. Auf gut 80 Prozent der Pisten sorgen außerdem Beschneiungsanlagen für die weiße Pracht, die dadurch deutlich länger liegen bleibt. Anders als in anderen Regionen wird dabei jedoch nur Wasser mit Luft vermischt. Chemie bleibt zum Glück nach Aussage der Bergbahnbetreiber völlig außen vor.

Schneekanonen und ein Pistenbully am Steigegg bei der Mittelstation der Schönjochbahn
Schneekanonen an der Mittelstation der Schönjochbahn

Skifahren und mehr: Aktivitäten im Winterurlaub

Skifahren und Snowboarden im Familienskigebiet

Für Skifahrer und Snowboarder ist das Skigebiet Serfaus Fiss Ladis beinahe so etwas wie ein Paradies. Dafür sorgt die riesige Auswahl an Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Anfänger cruisen gemütlich über die blaue Piste von der Mittelstation der Sonnenbahn hinunter nach Ladis. In Serfaus finden sie am Plateau des Komperdell ein paar schöne Abfahrten oder fahren in breiten Bögen über die leicht abfallende Mittelabfahrt hinunter zur Talstation der vom Ort abgehenden drei Bergbahnen.

Blick auf die Ladisabfahrt
Ladisabfahrt: gemütlich cruisen hinunter nach Ladis

Als mittelprächtige Skifahrerin weiß ich das große Angebot an roten Pisten sehr zu schätzen. Zum Start in den Skiurlaub geht es immer erst mal über die rote, aber trotzdem recht leichte Möseralmabfahrt in Fiss. Danach werden die Touren dann länger. Sehr gerne fahre ich auch immer über die mit zehn Kilometern längste Abfahrt im Skigebiet: die Frommes Abfahrt vom Schönjoch hinunter zur Mittelstation der Sonnenbahn.

Blick von der Talstation auf die Möserabfahrt
Blick von der Talstation auf die Möserabfahrt

Könner können die Frommesabfahrt übrigens über ein kurzes Stück schwarze Piste – die sogenannte Frommes Extrem – abkürzen. Insgesamt finden sie 28 Kilometer schwarze Pisten im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis. Eine davon zählt sogar zu den sieben gefährlichsten Pisten in Tirol und Vorarlberg. Mit ihren durchschnittlich 70 Prozent Gefälle ist die Direttissima in Fiss wohl nur etwas für absolut sichere Skifahrer.

auf der Frommesabfahrt
Frommesabfahrt: gemütliches Stück im oberen Bereich
Wegweiser auf der Frommesabfahrt hin zu Frommes extrem
Könner oder nicht: An dieser Abzweigung musst du dich entscheiden

Das kostet der Skipass

ausgewählte Preisbeispiele für die Hauptsaison (Stand Saison 2019/2020)

Erwachsene Kinder Jugendliche
1 Tag 54 Euro 33 Euro 46,50 Euro
3 Tage 144,50 Euro 86 Euro 123 Euro
5 Tage 221,50 Euro 130 Euro 188 Euro
7 Tage 289 Euro 171 Euro 245 Euro
5 in 7 Tagen 233 Euro 140,50 Euro 200 Euro
6 in 7 Tagen 268 Euro 161 Euro 230 Euro

Skikurse in Serfaus Fiss Ladis

Wer Skifahren oder Snowboarden lernen oder seine Fahrkünste verbessern will, findet in der Skischule Fiss-Ladis oder in der Skischule Serfaus ein großes Angebot an Kursen. Gruppenkurse für Erwachsene, Teenager und Kinder ab 4 Jahren dauern 4 Stunden pro Tag plus einer Mittagspause. Privatunterricht gibt es ab einer Länge von 2 Stunden.

Kosten für Skikurse
ausgewählte Preisbeispiele (Saison 2019/2020)
Gruppenkurse: 1 Tag 79 Euro, 3 Tage 203 Euro, 5 Tage 265 Euro
Privatkurse: 2 Stunden ab 148 Euro (Fiss-Ladis) und 140 Euro (Serfaus), 4 Stunden ab 250 Euro (Fiss-Ladis) und 245 Euro (Serfaus)

Skiausrüstung leihen oder kaufen

In Serfaus Fiss und Ladis kannst du in den Sportgeschäften vor Ort Ski, Snowboard, Skischuhe und weiteres Zubehör ausleihen. Mein Tipp für Ladis: Wenn du bei Sport Loisl vorab online reservierst, erhältst du 17 Prozent Rabatt auf den Verleihpreis. Willst du dir eine eigene Skiausrüstung zulegen oder deine alte ersetzen, findest du in den Geschäften im Skigebiet eine große Auswahl und kannst auch gleich testen. Vor allem letzteres ist nach meiner Erfahrung der Grund, warum du Skischuhe vor Ort kaufen solltest – und auch Ski oder Snowboard.

Winterwandern in Serfaus Fiss Ladis

In Serfaus Fiss Ladis kommen aber nicht nur Skifahrer und Snowboarder auf ihre Kosten. Vielmehr lässt sich sogar sagen: Wer hier seinen Winterurlaub nur auf der Piste verbringt, dem entgeht einiges. In diesem Jahr war ich dort zum ersten Mal auf den herrlichen Winterwanderwegen unterwegs. Fast ohne jemanden zu treffen, bin ich vom Steinegg oberhalb von Fiss zur Frommes Alp gewandert. Dabei gab es einiges zu entdecken. Denn ein Stück des Weges führte mich über den Fisser Kraft- und Sinnesweg. Weiter ging es über den Tierlehrpfad, wo mir vor allem die interessanten Infotafeln gut gefallen haben.

Bank mit Aussicht auf die Bergwelt
Bank mit Aussicht: Auf dem Weg zur Frommes Alm
Erklärtafel auf dem Tierlehrpfad oberhalb von Ladis
Wissenswertes am Wegesrand: Erklärtafel auf dem Tierlehrpfad

Was ich übrigens festgestellt habe: Beim Wandern bleibt viel mehr Zeit, die wunderbar verschneite Landschaft zu genießen. Richtig begeistert war ich vom Ausblick auf die umliegenden Berge und der Ruhe unterwegs, die nur vom Geräusch der eigenen Schritte und dem Knirschen des Schnees unterbrochen wurde. Deshalb habe ich mich in diesem Skiurlaub gleich zweimal auf Wanderung begeben. Meine zweite Tour führte mich in Serfaus bei der Seealm und am Högsee entlang zur Familien-Lichter-Kapelle. Weiter ging es ein Stück über den Besinnungsweg und den Six-Senses-Weg.

Familien-Lichter-Kapelle Serfaus
Familien-Lichter-Kapelle oberhalb des Högsees in Serfaus
Ausblick auf die Bergwelt vom Six-Senses-Wanderweg in Serfaus
Erlebnisse für die Sinne: Auf dem Six-Senses-Wanderweg in Serfaus

Bergbahnkarten für Wanderer

ausgewählte Preisbeispiele für die Hauptsaison (Stand Saison 2019/2020)

Erwachsene Kinder Jugendliche
1 Tag 26 Euro 17,50 Euro 22 Euro
3 in 7 Tagen 56,50 Euro 35 Euro 48 Euro
5 in 7 Tagen 86 Euro 51 Euro 72,50 Euro

Besondere Erlebnisse im Skigebiet – nicht nur für Kinder

Zum Winterurlaub in Serfaus Fiss Ladis gehört auch ein gewisser Fun-Faktor auf und neben der Piste dazu. Schon die Kleinsten finden im Familienskigebiet ihren Spaß auf Erlebnisabfahrten wie dem Murmlitrail in Serfaus, der Höhlenwelt in Fiss oder dem Indianerland in Ladis. Und Achtung: Auch Erwachsene erschrecken hin und wieder, wenn plötzlich Geräusche aus dem Wald erschallen.

Hexenfiguren am Eingang zum Hexenweg
Eingang zum Hexenweg in Fiss
Indianerzelte im Indianerland
Indianerland: Indianervergnügen an der Ladisabfahrt

Auf die Älteren wartet vor allem abseits der Abfahrten ein besonderes Vergnügen. Rodelspaß auf Schienen bietet der Schneisenfeger in Serfaus. Mit dem Skyswing bringt dich eine Riesenschaukel bei der Möseralm an deine Grenzen. Und gleich nebenan kannst du dich beim Fisser Flieger in eine Art Drachen festschnallen lassen. Dass es ein Heidenspaß sein kann, wenn du mit mehr als 80 km/h über die Alm fliegst, habe ich vor Jahren schon mal getestet.

Preise für Action im Skigebiet (Saison 2019/2020)
Schneisenfeger, Skyswing oder Fisser Flieger: 1 Fahrt 8,10 Euro (Erwachsene), 5,90 Euro (Kinder), 7,40 Euro (Jugendliche)

Für Unterhaltung ist gesorgt: interessante Events in Serfaus, Fiss und Ladis

Blick hinter die Kulissen in Fiss

Manchmal muss es einfach mal etwas anderes sein, als auf Skiern und Snowboards über die Hänge zu kurven oder zu Fuß durch den Schnee zu stapfen. Lust auf ganz besondere Erlebnisse machen nämlich die Highlights, die Serfaus Fiss Ladis in jedem Winter anbietet.
Wolltest du zum Beispiel auch immer schon mal wissen, wie die Seilbahnen funktionieren? Oder hattest du ein paar Fragen zu den Schneekanonen? Dann geht es dir wie mir. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich vor zwei Jahren eingeladen war, beim Blick hinter die Kulissen in Fiss dabeizusein. Unter anderem gehörte dazu ein Besuch in der „Garage“ der Möseralmbahn und bei den Pistenbullys.

Garage der Schönjochbahn an der Mittelstation Steinegg
Garage der Schönjochbahn: Gondelparkplatz über Nacht
seitlicher Blick auf einen modernen Pistenbully
Pistenbully: Damit die Piste immer gut präpariert ist

Nightflow in Fiss mit Genussbuffet auf der Möseralm und Nachtskilauf

Akrobatisch geht es beim Nightflow zu. Bei dieser Show zeigen die Skilehrer der Skischule Fiss-Ladis zu Musik und Lasershow, was Könner auf Ski und Snowboard an Schwüngen und Jumps zaubern können. Mit dem Genussbuffet wartet vorher aber schon ein kulinarisches Highlight im Bergrestaurant Möseralm. Im Vorjahr war ich auf Einladung dort und von den zahlreichen Leckereien ganz begeistert. In diesem Jahr habe ich mir das Ticket dafür deshalb schon von zuhause aus gesichert. Am Abend des Nightflow ist außerdem die Möseralmabfahrt beleuchtet. Wer mag, kann hier die Gelegenheit zum Nachtskilauf nutzen.

Vorspeisen auf dem Genussbuffet im Bergrestaurant Möseralm
Vorspeisenauswahl auf dem Genussbuffet der Möseralm
Auswahl auf dem Dessertbuffet beim Nightflow
Die Qual der Wahl am Desserbuffet
Vorführung der Skilehrer beim Nightflow in Fiss
Skivorführung beim Nightflow in Fiss

Weitere Erlebnisse in Serfaus Fiss Ladis

Tolle sportliche Erlebnisse bietet das Skigebiet aber auch Frühaufstehern. Auf unberührtem Schnee geht es für sie nach einem Bergfrühstück auf der „ersten Spur“ wieder hinunter ins Tal. Wer doch lieber am Abend unterwegs ist, kann beim Rodelabend über die beleuchtete Rodelbahn bergab sausen. Oder du siehst dir das Skigebiet einmal aus völlig anderer Perspektive an und buchst die Mitfahrt mit dem Pistenbully – ein Erlebnis, das ich schon länger auf meiner Wunschliste habe.

Blick auf den Beifahrersitz des Pistenbullys
So bequem sitzt es sich im Pistenbully

Kulinarisch hat Serfaus Fiss Ladis übrigens auch noch einiges zu bieten. In Serfaus zählt dazu der Sunrise Hexensee. Früh geht es mit dem Masner Express hinauf zur Hexenseehütte, wo du den Sonnenaufgang bei einem Bergfrühstück erleben kannst. Wer lieber den Sonnenuntergang auf dem Berg erlebt, bucht stattdessen das Sunset Dinner Masner. Auch ein paar andere Bergrestaurants auf dem Gebiet von Serfaus bieten besondere Abenderlebnisse.

Weiteres kulinarisches Highlight in Fiss ist der Fondueabend im Bergrestaurant Möseralm, der traditionell am Rodelabend stattfindet. Exklusiver geht es im Crystal Cube am Schönjoch zu. Dort kannst du zum Sektfrühstück, zum Luxury Lunch oder zum High Tea einkehren. Alles drei klingt so verführerisch, dass ich das wohl demnächst mal testen werde.

ausgewählte Preisbeispiele für die Hauptsaison (Stand Saison 2019/2020)

Erwachsene Kinder Jugendliche
Die erste Spur 83 Euro
Sunrise Hexensee 77 Euro 62 Euro
Blick hinter die Kulissen 21 Euro 15 Euro
Crystal Cube (High Tea) 54 Euro 38,50 Euro 31,50 Euro
Pistenbully Tour 54 Euro 34 Euro
Genussbuffet 48,50 Euro 27 Euro 34 Euro

Tolle Hütten für den Einkehrschwung

Skifahren und Wandern machen hungrig. An besonders kalten Tagen muss es manchmal auch einfach zwischendurch ein Heißgetränk in der gemütlichen Stube sein. Oder umgekehrt: An warmen Tagen lockt die Sonnenterrasse und liefert den entscheidenden Grund für einen Einkehrschwung. Unter den vielen Bergrestaurants und Hütten habe ich für diese Gelegenheit inzwischen ein paar Favoriten gefunden. 3 Lieblingshütten findest du in einem früheren Beitrag schon näher beschrieben. Hinzugekommen sind inzwischen zwei weitere:

Martina im Ski-Outfit vor der Hög Alm
Vor der Hög Alm in Serfaus: Startklar nach dem Einkehrschwung
Knödel auf der Terrasse der Frommesalm
Traditionell tirolerisch: Knödel auf der Frommes Alm

Seealm Hög direkt an der Mittelstation der Alpkopfbahn

Seit ein paar Jahren erst steht direkt an der Mittelstation der Alpkopfbahn die Seealm Hög. In diesem Jahr war ich zum ersten Mal dort und habe mich in den rustikal-modern eingerichteten Räumen gleich wohlgefühlt. Sehr ansprechend fand ich auch die Speisekarte. Neben den üblichen Tiroler Leckereien finden sich dort auch einige Fischspezialitäten. Getestet und für köstlich befunden habe ich eine Kokos-Curry-Suppe und einen großen Salat.

Blick auf Almbahn und Seealm Hög
Seealm Hög: Gut erreichbar mit Ski und zu Fuß von der Almbahn
Speisekarte und Dekoration in der Seealm Hög
urgemütlich und mit toller Speisekarte
Suppe in der Seealm Hög
ein leckeres Süppchen zum Aufwärmen und genießen

Leithe Wirt an der Südabfahrt in Serfaus

In sehr guter Erinnerung ist mir auch noch mein erster Stopp beim Leithe Wirt. Das war an einem knackig kalten Tag vor ein paar Jahren. Nachdem ich die lange Jochabfahrt von Fiss hinüber zum Plateau am Komperdell hinter mir hatte, war ich total durchgefroren und wollte mich dringend irgendwo aufwärmen. Auf meinem Weg hinunter nach Serfaus lockte dabei der Leithe Wirt. Auch hier sind die Räume rustikal-gemütlich und ich hätte mich hier ewig aufhalten können. Das gute Essen tat sein übriges.

Speisekarte beim Leithewirt
Mal was anderes: Speisekarte in Lederhosenoptik

Restauranttipps in Ladis und Fiss

Eine Binsenweisheit besagt: Bewegung an frischer Luft macht hungrig. Das gilt natürlich auch nach einem langen Tag auf Skiern oder auf Wanderschaft – erst recht, wenn du wie ich beim Einkehrschwung meistens nur eine Kleinigkeit isst. Umso mehr freue ich mich dann abends auf ein gutes Essen im Restaurant. Zwei gute Adressen in Ladis besuche ich dabei besonders gerne. Inzwischen habe ich aber auch die Abendfahrt der Sonnenbahn am Dienstag schon dazu genutzt, in Fiss zu Abend zu essen.

Schweinefilet mit gründen Nudeln
Gasthof Rauthof: Schweinefilet mit grünen Nudeln und Gorgonzolasauce
Pizza Tonno
Pizzeria Reblaus: Pizza Tonno

Hexenalm in Fiss

Lange kannte ich die Hexenalm gleich an der Talstation der Bergbahnen in Fiss eher als Après-Ski-Lokal oder bin dort am Mittag kurz auf eine Suppe eingekehrt. Seit einigen Jahren hat die Hexenalm jedoch die obere Etage zu einem gemütlichen Restaurant ausgebaut. Dort kannst du es dir ungestört vom Trubel im unteren Bereich gut schmecken lassen. Ein Highlight ist die Haxe, die es auf Vorbestellung gibt. Serviert wird sie nämlich mit Funken sprühenden Wunderkerzen. Beilagen sind Knödel und Kraut, die du auch als Begleitportion bestellen kannst, wenn du dir die Schweinshaxe mit jemandem teilst.

Blick auf die Hexenalm in Fiss
Die Hexenalm in Fiss: unten Après-Ski oben fein speisen
gemütlich eingerichtet und mit Kamin
Haxe mit Funken sprühender Wunderkerze
Schweinshaxe und Beilagen mit Show-Effekt

Serfaus, Fiss oder Ladis: Welcher Ort passt am besten zu dir?

SerfausFissLadis
Serfaus ist mit etwas über 1.100 Einwohnern der größte der drei Orte im Familienskigebiet. Er liegt auf einer Höhe von 1.429 Metern und ist autofrei. Gäste, die dort in den Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen ihre Unterkunft haben, erhalten allerdings eine Durchfahrtgenehmigung für ihre Anreise. Für ihre Wege am Ort nutzen sie genau wie die übrigen Besucher die U-Bahn. Ja, du hast richtig gelesen – Serfaus hat eine der kürzesten U-Bahnen weltweit. Nach ihrer letzten Sanierung 2019 befördert sie 3.000 Fahrgäste pro Stunde zwischen den Haltestellen am Ortseingang, in der Mitte und an den Bergbahnen.

In Serfaus hast du Zugang zu drei Bergbahnen. Von den jeweiligen Bergstationen kannst du dir dann das gesamte Skigebiet erschließen. Zum Abschluss des Skitages führen zwei blaue und eine rote Abfahrt wieder hinunter ins Tal und du kommst direkt an der Talstation der Bergbahnen aus.

Wer einen Urlaub gerne auch mal mit Shopping verbringt, ist in Serfaus am besten aufgehoben. Denn hier gibt es die größte Auswahl an Läden im Feriengebiet. Neben den Sportgeschäften zählen dazu ein paar Bekleidungsgeschäfte unterschiedlicher Preisklasse, Läden mit regionalen Spezialitäten und Souvenirgeschäfte.

Fiss liegt in der Mitte des Verbunds der drei Orte auf 1.438 Metern und hat gut 1.000 Einwohner. Direkt im Dorf hast du die Wahl zwischen drei Bergbahnen. Eine davon bringt dich an der Mittelstation zu Bertas Kinderland, dem Treffpunkt der Kinder-Skikurse der Skischule Fiss-Ladis. Die beiden anderen führen hinauf zu den höheren gelegenen Pisten, von wo du dir das gesamte Skigebiet Serfaus Fiss Ladis erschließen kannst. Nach Abschluss des Skitages führen dich zwei rote Abfahrten oder eine blaue aus Richtung des Kinderlands wieder zu Talstation der Bergbahnen.

In Fiss findest du Läden für den täglichen Bedarf und zwei Sportgeschäfte.

Das Dörfchen Ladis ist mit seinen gut 500 Einwohnern der kleinste Ort im Skiverbund. Er liegt auf 1.189 Metern und kommt recht beschaulich daher. Über die Sonnenbahn Ladis-Fiss gelangst du an der Mittelstation zu Bertas Kinderland und weiter nach Fiss. Von dort kannst du dir schließlich das gesamte Skigebiet erschließen. Zurück nach Ladis gelangst du am Ende des Skitages über die gemütliche blaue Ladisabfahrt. Kommst du von der Frommesabfahrt kannst du direkt darauf einschwenken. Ansonsten führt dich der Weg zunächst einmal mit der Sonnenbahn zur Mittelstation – oder du bleibst gleich in der Bahn sitzen und fährst so ins Tal.

Alles für den täglichen Bedarf bietet dir ein kleiner Supermarkt in Ladis. Beim Bauern vor Ort gibt es die Produkte vom eigenen Hof aus dem Frischeautomaten. Zwei Sportgeschäfte bieten das nötige Zubehör für den Wintersport. Schöne Souvenirs aus Holz bekommst du direkt beim Schnitzer.

Praktisch in allen drei Orten des Skigebiets: Du kannst deine Ausrüstung in Schränken an der Bergbahn deponieren. Viele Hotels bieten ihren Gästen diesen Service. Ansonsten mietest du dir solch ein Skidepot.

Blick auf die Burg Laudegg und den Lader Weiher
Ladis: Burg Laudegg und Lader Weiher
Holzschnitzereien im Geschäft von Zierholz
Handgeschnitzt: Souvenirs und Gebrauchsgegenstände von Zierholz
Automat mit Milchprodukten und Wurst vom Gasslbauer in Ladis
Frisch vom Bauern: Milchprodukte aus eigener Erzeugung beim Gasslbauern in Ladis

Tipps für deine Unterkunft

Anders als auf meinen sonstigen Reisen habe ich mich im Winterurlaub für eine gemütliche Unterkunft „nur“ mit Frühstück entschieden. Seit Jahren fahre ich ins 4-Sterne garnie Hotel Tirol nach Ladis.

Blick von unten auf das Hotel garni Tirol in der Dämmerung
Hotel garni Tirol – in ruhiger Lage am Hang

In allen drei Orten findest du eine große Auswahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen für jeden Anspruch. Direkt buchen kannst du über Booking.com.



Booking.com


(*) – Affiliate-Link

Eine besondere Empfehlung hat Sabine vom Blog Reisespatz für Familien mit Kindern. Ihre Erfahrungen im Leading Family Hotels & Resort Löwe & Bär in Serfaus beschreibt sie hier.

Deine Anreise ins Skigebiet Serfaus Fiss Ladis

Mit dem AutoMit der BahnMit dem Flugzeug
Reist du aus Richtung München nach Serfaus Fiss Ladis, fährst du entweder ab dem Grenzübergang Kufstein über die Inntalautobahn bis zum Knoten Oberinntal. Von dort geht es in den mautpflichtigen Landecker Tunnel und danach weiter über die Reschenbundesstraße bis zur gut ausgeschilderten Abzweigung Serfaus Fiss Ladis. Ab hier geht es noch weniger Kilometer den Berg hinauf bis zu deinem Ziel.
Alternativ kannst du dir auch die Maut sparen und die Route über Garmisch-Partenkirchen und den Fernpaß nehmen. Dann fährst du parallel zur Autobahn bis Landeck und folgst dort der Beschilderung Richtung Reschenpass. In diesem Fall benötigst du keine Vignette. Da dein Ziel in Tirol liegt, kannst du diese Strecke übrigens auch dann nehmen, wenn das Bundesland die Landstraßen für Durchreisende gesperrt hat.
Kommst du aus Richtung Bodensee führt dein Weg über die Rheintalautobahn und durch den mautpflichtigen Arlbergtunnel. Weiter geht es dann über die Arlbergschnellstraße. Am Knoten Oberinntal biegst du in den mautpflichtigen Landecker Tunnel ab und fährst über die Rechenbundesstraße bis zum Abzweig ins Familienskigebiet.
Wenn du mit der Bahn in den Winterurlaub anreist, fährst du bis zum Bahnhof Landeck-Zams. Von dort fährt etwa einmal in der Stunde ein Linienbus in Richtung Serfaus Fiss Ladis. Alternativ warten am Bahnhof auch ausreichend Taxen auf Fahrgäste.
Die nächstgelegenen Flughäfen zum Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis sind Innsbruck, München oder Zürich. Von dort kannst du dann mit Bahn und Bus weiterreisen.

Ausflugsmöglichkeiten von Serfaus Fiss Ladis

Nach zwei oder drei Tagen tut mir eine Skipause meistens gut. Gerne schaue ich mir dann die Umgebung an. Ein Ausflug mit kleinem Stadtbummel in der Bezirkshauptstadt Landeck lässt sich auch mit dem Linienbus gut organisieren. Auch immer wieder schön ist eine Tour mit dem Auto nach Samnaun. Die Schweizer Enklave steht für zollfreien Einkauf und ein herrliches Bergpanorama. Schon die Anfahrt über Serpentinen eng am Berghang vorbei ist dabei ein ganz besonderes Erlebnis. Wer schon ein wenig südliches Flair spüren möchte, fährt stattdessen weiter bis nach Meran in Südtirol. Anders als ab dem Frühjahr präsentiert sich die Kurstadt dann mit deutlich weniger Trubel und lädt zum ruhigen Bummel ein.

verschneite Landschaft in Samnaun
unterwegs in Samnaun
die Wandelhalle an der Promenade in Meran
Wandelhalle an der Passerpromenade in Meran

Ich wünsche dir allzeit schöne Reiseerlebnisse

Warst du schon mal in Serfaus Fiss Ladis im Winter? Dann schreib mir doch deine Erlebnisse und weitere Tipps in den Kommentaren. Ich bin schon sehr gespannt auf neue Ideen für unseren Winterurlaub in Tirol im nächsten Jahr.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn in den Social Media teilst.

Pinne diesen Pin auf Pinterest

Erlebnis, Action, Ruhe und Genuss – all das bekommst du im Familienskigebiet Serfaus Fiss Ladis. Hol dir die Tipps für deinen Winterurlaub – auch für Nicht-Skifahrer. #Winterurlaub #Tirol #Reisetipps

Ich bin Martina und für mich zählen Reisen und kulinarische Genüsse zu den schönsten Dingen der Welt. Hier auf Places and Pleasure teile ich mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen rund ums Reisen. Außerdem erfahrt ihr gute Adressen und lernt leckere und interessante Produkte kennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden.

Please enter your name here