Alle Artikel in: Sachsen-Anhalt

Blick auf Schloss Moritzburg in der Residenzstadt Zeitz

Residenzstadt Zeitz – Zwischen Gartenträumen und Industriegeschichte

Fast 15 Jahre ist es jetzt her, dass ich Zeitz zum ersten Mal besucht habe. Oft bin ich seitdem dort gewesen. Doch in diesem Jahr habe ich die Stadt auch einmal aus einem anderen Blickwinkel kennengelernt: dem touristischen. Zu entdecken gibt es dabei tatsächlich einiges. Immerhin blickt die Residenzstadt auf mehr als 1000 Jahre Geschichte zurück, in der sie nicht nur glanzvolle Tage erlebte. Genau das macht aber den ganz besonderen Charme von Zeitz aus. Was du dir dort anschauen kannst, erfährst du im Beitrag. Wo liegt Zeitz? Die Residenzstadt Zeitz liegt etwa 40 Kilometer südlich von Leipzig im Länder-Dreieck Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Heute gehört sie zum Burgenlandkreis und ist Teil der Weinregion Saale-Unstrut. Von 1652 bis 1782 war sie Hauptstadt des Herzogtums Sachsen-Zeitz. Aus dieser Zeit stammt auch ihre Verbindung zu den nahe gelegenen Städten Weißenfels und Merseburg, die ich auf meiner Reise an den beiden Tagen vorher besucht habe. Da Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen sein Land testamentarisch unter seinen Söhnen aufgeteilt hatte, waren damals drei Herzogtümer entstanden. Geblieben ist ihnen …

Blick auf den Merseburger Dom

Residenzstadt Merseburg – unterwegs auf den Spuren von 1000jähriger Geschichte

Sagenhaft – das trifft es sehr gut, wenn man die Residenzstadt Merseburg in einem Wort beschreiben will. Im übertragenen Sinne sagenhaft sind ihr Alter und viele der Highlights in der Altstadt. Bekannt ist die Stadt aber auch für zahlreiche Sagen, die dort ihren Ursprung haben. Zu ihren prominenten Vertretern zählen der Rabe und der Saalealf. Nicht zu vergessen sind natürlich die Merseburger Zaubersprüche. Was es damit auf sich hat – und was die Residenzstadt sonst noch zu bieten hat, erzähle ich dir im Beitrag. Wo liegt Merseburg? Merseburg liegt in Sachsen-Anhalt und ist Verwaltungssitz des Saalekreises. Von dort sind es etwa 20 Kilometer nach Halle und gut 30 Kilometer nach Leipzig. Genau wie die Residenzstadt Weißenfels und Zeitz gehört die Stadt zur Weinregion Saale-Unstrut, die sich auch als Land aus Wein und Stein bezeichnet. Gemeint ist damit die Verbindung aus dem seit vielen Jahrhunderten dort angesiedelten Weinanbau und den zahlreichen historischen Bauten mit ihrer beeindruckenden Geschichte. Die Residenzstadt Merseburg wurde immerhin schon im 10. Jahrhundert zur Königspfalz erhoben und ist damit eine der ältesten Städte …

Blick auf Schloss Neu-Augustusburg in Weißenfels

Residenzstadt Weißenfels – wo Barock auf Musik und Schuhe trifft

Im südlichen Zipfel von Sachsen-Anhalt liegt die Residenzstadt Weißenfels, die mit etwa 40.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt des Burgenlandkreises. Schon kurz vor meiner Ankunft entdecke ich aus dem Zug heraus die ersten Hänge mit Weinstöcken am Ufer der Saale. Der Weinanbau dort zählt zur Region Saale-Unstrut und hat tatsächlich eine fast ebenso lange Geschichte wie das 1169 erstmals erwähnte Weißenfels. Was die Stadt heute alles zu bieten hat, konnte ich dann an meinem ersten Tag in der Region erleben. Und ich verspreche euch: Es ist eine Menge! Stadtrundgang durch die Residenzstadt Weißenfels Den kurzweiligen Stadtrundgang mit Stadtführerin Teresa starte ich am Marktplatz, wo gleich die ersten Highlights auf mich warten. Dazu zählt das barocke Rathaus mit seinen fünf Uhren, von denen eine die Mondphasen anzeigt. Beinahe direkt daneben befindet sich die Marienkirche – das älteste Gebäude am Markt. Die gotische Hallenkirche wurde 1351 geweiht. Damals noch katholisch ist sie heute ein evangelisches Gotteshaus. Auch ein musikalischer Schatz verbirgt sich darin: die älteste erhaltene Orgel mit drei Manualen von Friedrich Ladegast. Ein weiteres Instrument des berühmten Orgelbauers …

Blick über Wernigerode

Urlaub im Harz: Bunte Fachwerkstädtchen, alte Dampfloks und einsame Natur erleben

Urlaub im Harz. Sofort denke ich dabei an urige Fachwerkstädte. Ich habe den Wettermann vor Augen, wie er mit seinem Mikrofon im Sturm auf dem Brocken steht. Auch alte Sagen rund um den Hexentanz in der Walpurgisnacht kommen mir in den Sinn. Meine Erwartungen an eine gelungene Mischung aus Kultur, Tradition und Natur sind hoch, als ich zu meiner Wochenendreise in die Region im Länderdreieck aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen aufbreche. Und tatsächlich werden sie absolut erfüllt. Was du bei einem Urlaub im Harz erleben kannst, erfährst du im Beitrag. Quedlinburg: Malerische Fachwerkschönheit und UNESCO-Welterbe Quedlinburg ist für mich der Inbegriff einer Fachwerkstadt. Mit mehr als 2.000 Fachwerkhäusern steht die Stadt in Sachsen-Anhalt ganz oben auf der Rangliste in Deutschland. Malerisch passen sich die bunten Häuschen in die verwinkelten Gassen der Altstadt ein. 1994 wurde dieses wunderschöne Stadtbild belohnt mit der Auszeichnung als UNESCO-Weltkulturerbe. Einen Besuch in der Stadt solltest du bei deinem Urlaub im Harz unbedingt einplanen. Beim Bummel durch die schmalen Sträßchen kann ich mich kaum satt sehen an den hübschen Häusern. Jedes …

Blick über die Wasserlandschaft der Havel

Ausflug in die Altmark: 3 tolle Freizeittipps im Elb-Havel-Winkel

Schon zum zweiten Mal war ich im Elb-Havel-Winkel in besonderer Mission unterwegs. Vielleicht erinnerst du dich: Im vorigen Jahr habe ich diese idyllische Region im Norden von Sachsen-Anhalt als Küchenspionin touristisch und kulinarisch erkundet. Diesmal ging es darum, als Freizeitspionin interessante Aktivitäten und Erlebnisse kennenzulernen – und natürlich auch selbst auszuprobieren. Entsprechend gespannt war ich natürlich, als ich mich von Berlin auf den Weg in die gar nicht so weit entfernt liegende Altmark gemacht habe. Denn auf meinem Programm standen genau die Punkte, die ich mir schon beim ersten Blick auf die bei der „Aktion Freizeitspione“ zur Wahl stehenden Freizeitaktivitäten gewünscht hatte. Aktion Freizeitspione: Was ist das? Gestartet ist die „Aktion Freizeitspione“ schon im Mai mit dem Aufruf an Bürger und Besucher des Elb-Havel-Winkels, ihre Favoriten unter den Freizeitaktivitäten und Anbietern in diesem Teil der Altmark zu nennen. Dabei kamen 34 Freizeittipps zusammen. Von sportlich bis kulturell reicht die Palette. Im Juli und August standen sie schließlich auf der Website der Region für die weitere Abstimmung zur Wahl. Mehr als 500 Teilnehmer sorgten im Voting …

Blick auf den Kräutergarten und das Kloster Jerichow

Im Elb-Havel-Winkel als Küchenspionin unterwegs

Gar nicht so weit von Berlin entfernt liegt der Elb-Havel-Winkel in der Altmark im nordöstlichen Zipfel Sachsen-Anhalts. Doch ich gebe zu: Als die Einladung der Agentur LandLeute kam, diese Region als Küchenspionin touristisch und kulinarisch zu entdecken, musste ich erst einmal schauen, wohin meine Reise mich eigentlich führen würde. Dabei hat der Elb-Havel-Winkel einige Schätze zu bieten, für die sich die Fahrt dorthin lohnt. Dazu zählen Highlights an der Straße der Romanik genauso wie die Berheè – das Gericht, das wir am Abend kochen wollten. Und gleich vorweg: Du kannst die Sehenswürdigkeiten im Elb-Havel-Winkel wunderbar erkunden, wenn du auf dem Elberadweg unterwegs bist. Von dort sind sie mit einem kurzen Abstecher alle sehr gut erreichbar. Kloster Jerichow Schon der erste Blick auf die Klosterkirche von Kloster Jerichow war beeindruckend. Schlicht präsentierte sich der Backsteinbau aus der Spätromanik. Und vor dem strahlendblauen Himmel hoben sich seine beiden Türme wunderbar ab. Gespannt war ich schon auf den Rundgang durch die Anlage. In historischem Gewand begleitete mich dabei Christine Graf, die die Führung mit ihrem enormen Wissen sehr …