Meine liebsten Weihnachtsmärkte in Berlin


Eins gleich vorweg: Ich liebe Weihnachten. Und ich mag Weihnachtsmärkte. Das war schon als Kind so und ist bis heute geblieben. Erklären lässt sich das wohl auch mit vielen positiven Erinnerungen, die ich mit dem Fest und den Wochen vorher verbinde. Erinnerungen zum Beispiel an den kleinen Weihnachtsmarkt im rheinischen Jülich. Dort gab es zu meiner Kinderzeit eine Bude, an der ein Bäcker fortwährend leckere Berliner backte. Wir kauften immer die Tüte mit 6 Stück zu 5 DM. Doch einen davon durfte ich sofort an der Bude essen. Noch warm war dies ein besonderer Genuss. Yummy, da bekomme ich gleich jetzt wieder Appetit.

Schöne Erinnerungen habe ich auch an den Weihnachtsmarkt auf dem Roncalli-Platz in Köln mit seinem internationalen Kulinarik-Angebot, an den Striezelmarkt in Dresden mit wunderbarem Kunsthandwerk und an den Stuttgarter Weihnachtsmarkt mit den aufwändig dekorierten Buden-Dächern. Als Empfehlung für die Blogparade der bunten Christine habe ich aber meine liebsten Weihnachtsmärkte in Berlin herausgesucht. Denn seit meinem Umzug in die Hauptstadt vor elf Jahren zieht es mich dort im Advent regelmäßig zum Bummeln hin.

Gehst du auch so gerne auf den Weihnachtsmarkt? Dann komm mit auf meine zwei liebsten in Berlin. #Weihnachtsmarkt #Berlin

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt

Besonders gerne schlendere ich über den Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt. Mit seinen weißen Budendächern, die von einem strahlenden Stern gekrönt werden, wirkt dieser Weihnachtsmarkt sehr edel und festlich. Vor allem im Dunkeln umgibt ihn ein spezielles Flair. Was mir am Weihnachtszauber ausgesprochen gut gefällt, ist die Mischung aus Kulinarischem und Kunsthandwerk. Hübsche Geschenke lassen sich hier gut finden. Ob Leckereien wie handgeschöpfte Schokolade oder Essbares aus Blüten, ob Arbeiten vom Maler, Holzbildhauer oder Steinmetz – auf diesem Weihnachtsmarkt ist für viele Geschmäcker etwas dabei.

Blick von oben auf den Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt mit den weißen Zelten, dem Weihnachtsbaum und dem Französischen Dom im Hintergrund
Blick durch die Budengasse Richtung Französischer Dom auf dem Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
zwischen den Buden auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt mit Blick auf den Deutschen Dom

Auch für die Verpflegung zwischendurch bietet der Weihnachtszauber einiges. Dort ist die gehobene Gastronomie genauso vertreten wie die Klassiker Glühwein- und Würstchenbuden. Wer sich also den Bummel über den Weihnachtsmarkt mit Champagner verschönern möchte, findet auf dem Gendarmenmarkt die Gelegenheit. Ich trinke dort gerne eine Feuerzangenbowle. Dazu schmeckt mir entweder ein Käseteller, der Kaiserschmarrn oder einfach ein Crèpes.

Glühwein auf dem Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt

Außerdem bietet dieser Berliner Weihnachtsmarkt auch ein sehr schönes Bühnenprogramm. Neben Chören und Tanzgruppen sind hier auch zahlreiche Kleinkünstler vertreten. Übrigens gibt es auf dem Weihnachtszauber auch Zelte für die Kunsthandwerker und die Edelgastronomie. Ein klarer Pluspunkt an kalten Tagen oder bei Regen.

Bühne auf dem Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt vor dem Schauspielhaus

Der Eintritt für diesen Weihnachtsmarkt kostet für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren ab 14 Uhr 1 Euro. Verwendet wird er für das Bühnenprogramm und wohltätige Zwecke. Geöffnet ist der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt bis zum 31. Dezember täglich von 11 – 22 Uhr.

Weihnachtsmarkt „Berliner Weihnachtszeit“ am Roten Rathaus

Mein zweiter Lieblings-Weihnachtsmarkt in Berlin steht direkt vor dem Roten Rathaus. Rund um den Neptunbrunnen sind dort hübsche Buden aufgebaut, die das Berlin um 1900 nachempfinden sollen. Dadurch hat dieser Weihnachtsmarkt für mich tatsächlich ein eher dörfliches Ambiente. Schöner war dies allerdings noch, bevor die U-Bahn-Baustelle den Platz zu einem bedeutenden Teil einnahm und der Markt in jedem Jahr seine Form ein wenig anpassen musste.

Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus gibt es auch ein Riesenrad und eine Eisbahn. Und obwohl ich eigentlich keine kirmesartigen Weihnachtsmärkte mag, passt beides sich hier von Optik und Gestaltung gut ein, sodass es mich nicht stört.

Buden auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus und Blick auf das Riesenrad dahinter
Buden auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus und Blick auf den Fernsehturm dahinter
der Weihnachtsmann schwebt auf seinem Schlitten über die Buden am Roten Rathaus

Was für mich auf diesem Weihnachtsmarkt dazu gehört, sind der Eierpunsch mit Sahne an der Bude direkt neben der Eisbahn und ein Dresdner Handbrot. Da das kulinarische Angebot hier aber auch sehr groß ist, bietet sich für jeden Geschmack etwas – von Rothenburger Schneeballen bis zu Lachs vom Brett und böhmischen Spezialitäten. Gehaltvolles verspricht der russische Zarenpunsch.

Glühwein und Eierpunsch mit Sahne auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Die „Berliner Weihnachtszeit“ am Roten Rathaus ist geöffnet bis zum 29. Dezember. Von Montag bis Freitag sind die Marktzeiten von 12 – 22 Uhr, am Wochenende öffnet der Weihnachtsmarkt bereits um 11 Uhr.

Krippe mit großen Holzfiguren am Roten Rathaus
Holz-Pyramide auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Ich würde mich freuen, wenn ich dir mit meinen beiden liebsten Weihnachtsmärkten in Berlin Lust auf einen Bummel gemacht habe. Sicher gibt es auch hier in der Stadt noch viele andere schöne Märkte – vor allem unter den kleinen oder auf einzelne Tage im Dezember begrenzten. Welcher ist dein Lieblings-Weihnachtsmarkt – hier in Berlin oder anderswo? Ich freue mich auf deinen Kommentar als Anregung und Tipps für diesen Advent oder die kommenden Jahre.

Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.

Pinne diesen Pin auf Pinterest.

Gehst du auch so gerne auf den Weihnachtsmarkt? Dann komm mit auf meine zwei liebsten in Berlin. #Weihnachtsmarkt #Berlin
Gehst du auch so gerne auf den Weihnachtsmarkt? Dann komm mit auf meine zwei liebsten in Berlin. #Weihnachtsmarkt #Berlin

Ich bin Martina und für mich zählen Reisen und kulinarische Genüsse zu den schönsten Dingen der Welt. Hier auf Places and Pleasure teile ich mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen rund ums Reisen. Außerdem erfahrt ihr gute Adressen und lernt leckere und interessante Produkte kennen.

5 KOMMENTARE

  1. Liebe Martina,

    oh ja, du hast mir definitiv Lust aufs Bummeln gemacht. Ich finde beide Tipps wirklich super.
    Mir gefällt, dass es auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt eine Mischung aus gehobener Gastronomie und Bodenständigem gibt. Und die Idee mit einem Markt an das Berlin von 1900 zu erinnern, finde ich auch klasse. Ich würde sofort die böhmischen Spezialitäten probieren. Meine Urgroßeltern stammen nämlich aus Böhmen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Christine

    • Liebe Christine,

      prima, das freut mich sehr. Vielleicht hast du ja in diesem oder dem nächsten Jahr die Gelegenheit dir die beiden Weihnachtsmärkte persönlich anzuschauen. Und böhmische Spezialitäten probieren wäre dann ja eine tolle Sache, wenn du quasi einen persönlichen Bezug dazu hast.

      Liebe Grüße nach Bochum und dir auch einen schönen Abend
      Martina

  2. Hallo Martina,
    da hast Du meinen liebsten Weihnachtsmarkt sehr gut beschrieben – der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt ist mein absoluter Favorit! Und jaaaa – ich liebe die Feuerzangenbowle dort ebenso.
    Liebe Grüße
    Cornelia

    • Hallo Cornelia,
      oh, das ist ja schön, dass wir den gleichen Favoriten haben :-) Genieß die Feuerzangenbowle.
      Liebe Grüße
      Martina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden.

Please enter your name here