Kulinarisches Reiseziele

Kaffee und Bier in Bremen: Meine Empfehlung für zwei gute Adressen [Werbung]

Kaffeesäcke bei Lloyd Caffee


Ein herrlich duftender Kaffee zum Frühstück oder am Nachmittag zu einem Stück Kuchen. Ein frisch gezapftes Bier an einem lauen Sommerabend, dazu ein paar herzhafte Leckereien. Wie liest sich das für dich? Für mich klingt das nach echtem Genuss. Sehr gerne habe ich mir deshalb zusammen mit der BTZ zwei gute Adressen für Kaffee und Bier in Bremen angeschaut.

[Werbung]Kaffee und Bier - zwei Produkte, typisch für Bremen. Lass dich mitnehmen zu zwei guten Adressen. #Bremen #Kaffee #Bier #guteAdressen

Frisch gerösteter Kaffee bei Lloyd Caffee

Durch die neue Überseestadt ging es vom Hotel direkt nach dem Frühstück zum Bremer Holzhafen. Denn dort ist seit 2009 der Sitz der traditionsreichen Rösterei Lloyd Caffee. Kaum hatten wir den alten Backsteinbau betreten, wehte uns schon verführerischer Kaffeeduft um die Nase. Eine große Auswahl des hauseigenen Kaffees erwartete uns in dem einladend eingerichteten Laden gleich hinter der Eingangstür. Auch der Kuchen in der Vitrine sah sehr verlockend aus. Am liebsten hätte ich mich gleich in das Café gesetzt und beides probiert.

Eingangsbereich zu Lloyd Caffee im Bremer Holzhafen
Laden von Lloyd Coffee mit Blick auf die Röstmaschinen im Hintergrund
Rösttrommel und Kaffee in der Geschenkverpackung
Behälter mit gerösteten Kaffeebohnen im Laden von Lloyd Kaffee

Da wir aber vor allem die Rösterei näher kennenlernen wollten, zog es uns zuerst einmal in den hinteren Bereich des Gebäudes. Dort erklärte uns Christian Ritschel, Inhaber und Röstmeister von Lloyd Caffee, wie aus der grünen Kaffeebohne die Zutat für einen richtig guten Kaffee wird. Dabei kommt es besonders darauf an, die Bohnen langsam und schonend zu rösten. Lloyd Caffee nimmt sich deshalb 20 Minuten Zeit für den Röstvorgang. Nur so gelingt es nämlich, die Säuren gut abzubauen und das Aroma zu entwickeln. Den typischen Duft zeigt der Kaffee übrigens erst nach drei Tagen.

Rösttrommel und Kaffee in der Geschenkverpackung
Röstmaschine bei Lloyd Caffee in Bremen

Zum Glück mussten wir aber nicht so lange aushalten, bis wir von dem hauseigenen Kaffee probieren konnten. Denn hinter den Rösttrommeln wartete eine Kaffeetafel mit frischem Butterkuchen auf uns. Während wir den Überseekaffee tranken, gab uns Christian Ritschel Tipps zur richtigen Zubereitung und Aufbewahrung der ganzen oder gemahlenen Bohnen. Eine Erkenntnis daraus: Kaffeebohnen gehören nicht in den Kühlschrank, da sie das Aroma der darin gelagerten Speisen annehmen.

gedeckte Kaffeetafel für die Verkostung bei Lloyd Caffee
Kaffeegedeck bei der Verkostung

Ein Ort voller Kaffee-Geschichte

Lloyd Caffee gibt es übrigens schon seit 1930. Damit ist die Rösterei die älteste, die in Bremen noch nach traditionellem Verfahren den Kaffee röstet. Und seit 2009 tut sie dies sogar an einem besonderen Ort. Denn am heutigen Firmensitz wurde ab 1907 Kaffee HAG produziert. Diesen koffeinfreien Kaffee hatte Ludwig Roselius sich im Jahr zuvor patentieren lassen. Doch nicht nur mit dieser Erfindung hat er Geschichte geschrieben. Architektonische Spuren hat er mit dem heute noch im Gebäude erhaltenen Marmorsaal hinterlassen. Um die Marke Kaffee HAG zu repräsentieren, ließ er diesen prachtvollen Raum 1914 bauen.

Kaffeesack auf dem Weg zum Marmorsaal bei Lloyd Caffee
Kaffeesack an einer Säule im HAG-Marmorsaal
Bleiglasfenster mit Wappen und Gedenktafel des Gründers im Marmorsaal
Anrichte mit vielen Kaffeetassen im HAG-Marmorsaal
Wasserbecken aus Marmor im HAG-Marmorsaal

Repräsentativ ist der HAG-Marmorsaal bis heute. Würde man am großen Konferenztisch Platz nehmen, könnte man sich tatsächlich in eine Geschäftsbesprechung von damals zurückversetzt fühlen. Beeindruckt haben mich im Saal aber auch die gut erhaltenen Bleiglasfenster mit den Wappen verschiedener Bundesländer darin. Sie ergänzen perfekt das Ambiente des historischen Marmorsaals. Eine Kaffeeverkostung in dieser Umgebung stelle ich mir als ganz besonderes Erlebnis vor.

Tische im historischen Ambiente des HAG-Marmorsaals
Wappen der Stadt Bremen in einem Bleiglasfenster im HAG-Marmorsaal

Union Brauerei

Schnell war die Zeit vergangen und gegen Mittag stand die nächste gute Adresse in Bremen auf dem Programm: die Union Brauerei. 2015 hat diese Craft Beer Brauerei am Standort der alten Union Brauerei die uralte Tradition des Brauens in der Stadt wieder aufgegriffen. Im Programm hat sie natürlich typische Bremer Biersorten wie Rotbier, Porter und Ale, die in der Vergangenheit sogar zu den Exportschlagern zählten. Denn auch wenn man es nicht vermutet und Bier oft eher mit Bayern verbindet, so hat Bremen eine lange Braugeschichte, die bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht.

Blick auf die historischen Gebäude der Union Brauerei in Bremen
Bierflaschen mit den verschiedenen Bieren aus der Bierprobe
Shop der Union Brauerei

Mit einem Blick zurück in die Geschichte haben wir auch unseren Rundgang durch die Craft Beer Brauerei. Als Standort haben die beiden Inhaber bewusst das Gelände und die schönen alten Gebäude der früheren Union Brauerei gewählt. Genauso historisch und ein besonderes Highlight war übrigens auch der Unimog, den wir im Hof bestaunen konnten. Grund dafür war ein Heimspiel von Werder Bremen am Nachmittag, bei dem die Brauerei am Weser-Stadion ihre Biere ausschenkt und das Gefährt auch als Hingucker nutzt.

Seitenansicht des historischen Gebäudes der Union Brauerei
Unimog der Union Brauerei Bremen

Modern präsentierte sich dann aber das Innere der Union Brauerei, wo wir bei einem Rundgang Interessantes über das Bierbrauen erfuhren. Im mit Edelstahlkesseln ausgestatteten Sudhaus braut die Brauerei drei- bis viermal pro Woche – bei Bedarf auch öfter – ihre verschiedenen Biere. Außer bei Sondereditionen setzt sie dabei auf Hopfenpellets aus der Hallertau oder den USA. Regelmäßig experimentieren die Braumeister außerdem in der Bierwerkstatt und entwickeln interessante Spezialbiere.

Zutaten für die Biere der Union Brauerei
Zutaten für die Biere der Craft Beer Brauerei
Bierwerkstatt der Union Brauerei

Bierprobe

Gut gerüstet mit umfangreichen Informationen über das Brauen konnten wir es kaum erwarten, die Biere des Hauses zu verkosten. Das frisch aus dem Stahltank gezapfte Zwickl beim Rundgang war schließlich schon viel versprechend. In der Braugaststätte starteten wir mit einem Pils. Danach folgten Rotbier, Porter, Pale Ale und Witbier. Wie gut, dass wir uns zwischendurch bei einer guten Kürbissuppe und leckeren belegten Broten stärken konnten. Und wenn du jetzt wissen willst, was meine Bier-Favoriten bei der Union Brauerei waren, dann sind das Porter und Pale Ale.

Braugaststätte der Union Brauerei
ein Zwickl wird frisch aus dem Edelstahltank gezapft
vier verschiedene Biere bei der Bierprobe
Kürbissuppe in der Braugaststätte der Union Brauerei
schön dekorierte Platte mit leckeren belegten Broten in der Braugaststätte der Union Brauerei

Mein Fazit: Ich habe zwei wirklich gute Adressen für Kaffee und in Bier in Bremen kennengelernt. Bei Lloyd Caffee habe ich mir deshalb noch ein Paket vom Projektkaffee aus Kenia für zu Hause gekauft. Auch diese Sorte hat uns gut geschmeckt und war leider viel zu schnell aufgebraucht. Da wird wohl bald eine Bestellung im Online-Shop fällig. Den Hanseat der Union Brauerei habe ich inzwischen auch schon längst getrunken. Schade nur, dass das Bier nicht überregional im Laden zu haben ist. Gerne hätte ich meinem Mann das Weißbier zum Probieren gekauft.

Tüte mit gemahlenem Kaffee aus Kenia

Warst du schon mal in Bremen? Wo hast du gute Adressen und Produkte entdeckt? Welche Highlights sollte ich mir bei meinem nächsten Besuch dort unbedingt ansehen oder probieren? Ich freue mich, wenn du deine Tipps und Erfahrungen in den Kommentaren teilen magst.
Ich wünsche dir allzeit schöne Reiseerlebnisse.

Meine Empfehlungen

Lloyd Caffee
Direkt an die Rösterei angegliedert sind Café und Laden von Lloyd Caffee. Dort kannst du die hauseigenen Kaffeespezialitäten zusammen mit einem Frühstück oder einem leckeren Stück Kuchen genießen und selbstverständlich auch kaufen. Als Genussverstärker wirkt hierbei gleich der herrliche Duft, der durch das Rösten ständig durch die Räume zieht. Übrigens bietet Lloyd Caffee auch Kaffeeseminare und Barista-Schulungen an.

Öffnungszeiten von Rösterei-Café und Rösterei-Laden: Montag – Freitag von 8.30 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr

https://www.lloyd-caffee.de/

Union Brauerei
Zur Union Craft Bier Brauerei gehört ein Braugasthaus mit Biergarten. In den gemütlich im Brauhausstil eingerichteten Räumen kannst du dich durch die verschiedenen Bierspezialitäten des Hauses probieren. Auf der Speisekarte findest du passende kleine und große Leckereien als feste Basis für zwischendurch. Und wenn du einmal genauer wissen willst, wie Bier gebraut wird, erfährst du das bei einer Brauereiführung oder im Brauseminar.

Öffnungszeiten von Braugasthaus und Biergarten: Montag – Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr

http://brauerei-bremen.de/

Dieser Artikel entstand auf einer Bloggerreise. Vielen Dank an die Bremer Touristik-Zentrale und an Erlebnis Bremerhaven, die mich dazu eingeladen haben. Inhalt und Umfang meines Beitrags bleiben davon unbeeinflusst. Das gilt genauso für meine Meinung und die Empfehlungen, die meine eigenen sind.

Mehr Tipps zu Bremen

Bremen kulinarisch entdecken

Pinne diesen Pin auf Pinterest

[Werbung]Kaffee und Bier - zwei Produkte, typisch für Bremen. Lass dich mitnehmen zu zwei guten Adressen. #Bremen #Kaffee #Bier #guteAdressen
[Werbung]Kaffee und Bier - zwei Produkte, typisch für Bremen. Lass dich mitnehmen zu zwei guten Adressen. #Bremen #Kaffee #Bier #guteAdressen
[Werbung]Kaffee und Bier - zwei Produkte, typisch für Bremen. Lass dich mitnehmen zu zwei guten Adressen. #Bremen #Kaffee #Bier #guteAdressen
[Werbung]Kaffee und Bier - zwei Produkte, typisch für Bremen. Lass dich mitnehmen zu zwei guten Adressen. #Bremen #Kaffee #Bier #guteAdressen

Ich bin Martina und für mich zählen Reisen und kulinarische Genüsse zu den schönsten Dingen der Welt. Hier auf Places and Pleasure teile ich mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen rund ums Reisen. Außerdem erfahrt ihr gute Adressen und lernt leckere und interessante Produkte kennen.

2 Kommentare

    • Martina Schäfer

      Vielen Dank, lieber Hubert. Freut mich, dass er dir gefällt. Und danke noch mal für den Hinweis mit dem Online-Shop. Direkt im Laden wäre halt schön gewesen für ein, zwei Flaschen zum Ausprobieren. Aber man kann ja nicht alles haben 😉
      Liebe Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website stehen auf "Cookies zulassen", um dir das bestmögliche Surferlebnis zu geben. Wenn du diese Website ohne Änderung ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder unten auf "Akzeptieren" klickst, dann erklärst du dich mit diesen einverstanden.

Schließen