Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol – Wohlfühlen mit Panoramablick


Eingangsbereich des Hotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Beitrag enthält Werbung aus Begeisterung für das Hotel (alles selbst bezahlt) und Affiliatelinks

Nach vielen Jahren Urlaub in Schenna haben wir in diesem Jahr im Meraner Land quasi den Hügel gewechselt. Besonders gespannt waren wir vor der Anreise natürlich auf das gebuchte Hotel in Dorf Tirol: das Wellnesshotel Sonnbichl (4 Sterne superior). Dabei waren unsere Erwartungen dank Hotel-Website und -prospekt recht hoch – und wurden sogar noch übertroffen. Dafür sorgten der überaus herzliche Empfang an der Rezeption und das einladende Ambiente im Eingangsbereich. Da hieß es also gleich: ankommen und Wohlfühlen.

Hotelhalle im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol
modern eingerichtete Hotelhalle mit liebevoller Dekoration im Hotel Sonnbichl

Kurz hinter dem Ortseingang von Dorf Tirol liegt das Wellnesshotel Sonnbichl ruhig oberhalb von Weingärten und Apfelplantagen. Durch seine Lage auf dem Küchelberg genießt du von dort eine wunderbare Aussicht. So reichte der Blick aus unserem Zimmer bis hinüber zum Marlinger Berg und in Richtung Vinschgau. Vom Außenpool und der Liegewiese bot sich ein toller Ausblick auf Meran.

Ausblick aus der Juniorsuite im Hotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Liegewiese mit Aussicht auf die Bergwelt beim Hotel Sonnbichl in Dorf Tirol

Die Zimmer im Wellnesshotel Sonnbichl sind hell und ansprechend im alpenländischen Stil eingerichtet. Wir hatten die Juniorsuite zur Westseite gebucht, wozu auch eine gemütliche Sitzecke gehört. Besonders praktisch dabei: Durch eine Schiebetür lässt sich der Wohn- vom Schlafbereich trennen. Wer also das Bedürfnis hat, abends einmal länger zu lesen oder fernzusehen als der Partner, schließt einfach die Tür. Das Bad der Juniorsuite ist schön groß und bietet ein Doppelwaschbecken sowie Badewanne und Dusche. Alle Zimmer verfügen über einen Safe und Flachbildfernseher. Und WLAN gibt es übrigens im ganzen Hotel gratis.

Schlafbereich der Juniorsuite im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Wohnbereich in der Juniorsuite des Hotel Sonnbichl
Wohnbereich und Bad der Juniorsuite im Wellnesshotel Sonnbichl

Wellnesshotel Sonnbichl kulinarisch

Was die Kulinarik angeht, lässt das Wellnesshotel Sonnbichl keine Wünsche offen. Schon beim Frühstück erwartet dich ein ansprechend aufgebautes großes Buffet. Und ob du morgens etwas Süßes oder Herzhaftes bevorzugst – für jeden Geschmack sollte das Richtige dabei sein: von unterschiedlichen Müslisorten über verschiedene Teilchen bis hin zur umfangreichen Wurst- und Käseauswahl. Dazu gibt es Kaffeespezialitäten, zahlreiche Tees, Säfte und jeden Morgen Sekt. Zweimal während der Woche konnten wir uns außerdem direkt vom Koch unser Wunschomelette oder Spiegelei braten lassen. Ansonsten gab es Rührei und Würstchen in der Warmhaltestation.

Was es abends Leckeres geben wird, erfährst du morgens beim Frühstück in der auf dem Tisch ausliegenden Tagesinformation. Dem Service gibst du dann auch deine Bestellung für die Wahlkomponenten des Menüs auf.

Los geht es beim Dinner fast immer mit einem ansprechenden Salatbuffet. Danach wählst du bei ein oder zwei Gängen unter verschiedenen Vorspeisen. Im Hauptgang hast du genau wie auch beim Dessert meist auch die Wahl unter mehreren Möglichkeiten. Und wer nach all den Gängen noch Lust auf Käse verspürt, findet eine schöne Auswahl am Buffet.

eine Auswahl vom Salatbuffet
Vorspeise im Wellnesshotel Sonnbichl
Tomatensuppe als Vorspeise im Hotel Sonnbichl
zwei verschiedene Vorspeisen beim Dinner im Hotel Sonnbichl
Spinatnockerl zum Dinner im Hotel Sonnbichl in Dorf Tirol
zweiter Gang beim Dinner im Wellnesshotel Sonnbichl
Dinner im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Hauptgang im Hotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Dessert im Wellnesshotel Sonnbichl

Für Abwechslung sorgen beim Abendessen im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol immer wieder unterschiedliche Buffets oder Abendprogramme. So hatten wir ein italienisches Antipasti-Buffet, ein Gala-Dinner und ein Desserbuffet. Auch ein Empfang zum Aperitif, Musik und Tanz auf der Terrasse sowie Pianobegleitung beim Essen gehörte während unseres Aufenthalts zum Programm.

Aperol Spritz an der Hotelbar und beim Dinner im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol

Frühstück und Abendessen genießt du bei gutem Wetter übrigens auf der herrlichen großen Terrasse des Hotels. Während du dir morgens deinen Platz frei wählen kannst, hast du hier abends – genau wie auch drinnen – deinen festen Tisch.

große Terrasse beim Wellnesshotel Sonnbichl mit Tischen gedeckt fürs Dinner

Wellness-Bereich

Obwohl der Sommer in diesem Jahr – wie auch sonst fast immer – das Meraner Land mit Sonne und Wärme verwöhnt hat, haben wir die große Saunalandschaft des Hotels getestet. Vier verschiedene Saunen bieten dabei für jeden Gast das Richtige. Besonders gut hat mir die finnische Sauna gefallen, da sie Tageslicht bietet und zumindest einen kleinen Blick nach draußen ermöglicht. Ein großer Ruheraum bot im Anschluss an den Saunagang die nötige Erholung. Aromatisierte Wasser und verschiedene Tees zur freien Bedienung sorgten für die Erfrischung.

Neben den Saunen findest du im Wellnesshotel Sonnbichl auch ein schönes Hallenbad und einen Whirlpool sowie einen großen Außen-Panoramapool mit weitläufiger Liegewiese. Schon der Ausblick von dort über Meran und die umliegende Bergwelt schafft Entspannung.

Außenpool im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol
Gartenanlage mit Außentreppe und Blick auf die Terrasse beim Wellnesshotel Sonnbichl

Als sehr entspannend habe ich außerdem eine Massage und eine Kosmetikbehandlung erlebt. Welche Behandlungen das hauseigene SPA bietet, erfuhren die Gäste am Montagvormittag bei einer Infostunde in der Hotelhalle – oder natürlich vorab aus der Infobroschüre oder auf der Website des Wellnesshotel Sonnbichl. Um sicherzugehen, dass wir einen Termin zu einer für uns günstigen Zeit erhalten, hatten wir daher Massage und Kosmetik schon kurz nach der Hotelbuchung ebenfalls gebucht.

Aktivitäten vom Hotel

Damit du gleich einen Überblick über alle Hotel-Aktivitäten während der Woche bekommst, erhältst du bei der Ankunft einen Wochenplan. Darin findest du das Abendprogramm wie den Hausaperitif oder den Termin fürs Galadinner. Außerdem siehst du das angebotene Fitness-Programm – dessen Termine ich aber auch schon im Voraus per Mail erhalten hatte. Dazu zählen zum Beispiel Wirbelsäulengymnastik, Yoga oder Theraband-Gymnastik mit der Sonnbichl-Fitnesstrainerin. Auch über spezielle Sauna-Aufgüsse kannst du dich freuen.

Außerdem bietet das Wellnesshotel Sonnbichl eine geführte Wanderung mit dem Chef des Hauses und einem Wanderführer. Die Details zur Wanderung haben wir einen Tag vorher morgens beim Frühstück mit der Tagesinformation erfahren. Leider konnten wir diesmal nicht mitwandern, da sich der Termin mit unserer Wellness-Behandlung überschnitten hat. Beim nächsten Aufenthalt werden wir aber gerne dabei sein.

Anreise zum Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol

Nach Südtirol reisen wir immer mit dem Auto über München. Wenn es schneller gehen soll, fahren wir von dort weiter über den Brenner bis Bozen-Süd und dann auf die Schnellstraße Meran-Bozen (MeBo). Haben wir mehr Zeit für die Anreise, geht es über den Reschenpass. Wenn du dich in Meran nicht auskennst, fährst du auch von dort kommend am besten bei Meran auf die MeBo. Ausfahrt ist in beiden Fällen Sinnich/Meran-Süd. Danach folgst du der Beschilderung Jaufenpass.

An der Abzweigung Dorf Tirol biegst du links ab und folgst der Straße bis kurz hinter das Ortsschild. Dort zweigst du wieder scharf links ab in die Segebühelstraße Richtung Sessellift. Nach wenigen hundert Metern siehst du dann das Wellnesshotel Sonnbichl auf der rechten Seite und kannst gleich geradeaus auf das Grundstück einbiegen.

Was man zum Hotel noch wissen muss

Wer sich vorab informiert und gleich bei der Hotelbuchung auch seine Wellness-Termine bucht, erhält zehn Prozent Rabatt auf deren Preis. Zusätzlich kannst du dir noch einen Gutschein über 20 Euro sichern, wenn du die Übernachtungskosten für deinen gebuchten Aufenthalt vorab überweist.

Parkplätze bietet das Wellnesshotel Sonnbichl übrigens auch in ausreichender Zahl. Wir haben den Platz außen genutzt. Alternativ kannst du auch nach einem Garagenplatz fragen. Die Garage wirkte auf mich geräumig.

Wenn du während deines Urlaubs nicht unbedingt Auto fahren willst, ist auch das kein Problem. Auch wenn das Hotel etwa eine gemütliche Viertelstunde zu Fuß vom Dorfzentrum entfernt liegt, bist du gut angebunden. So fährt direkt vorm Eingang der Bus Richtung Tirolerkreuz ab, der dich auch ins Zentrum und zum dortigen Busbahnhof bringt. Dort hast du dann Anschluss an den Bus nach Meran – und ab da zu vielen weiteren Zielen im Meraner Land. Eine Wochenkarte für den Bus kannst du im Hotel kaufen. Nach Meran kannst du außerdem bequem und schön mit dem Sessellift fahren. Dorthin gelangst du vom Sonnbichl gemütlich in kaum fünf Minuten zu Fuß.

Buchen kannst du deinen Urlaub natürlich direkt im Hotel Sonnbichl. Oder du nutzt die Online-Plattform Booking.com (* – Affiliate-Link).

Warst du schon mal in Dorf Tirol? Wie hat es dir gefallen? Und was kannst du empfehlen? Ich freue mich, wenn du deine Tipps in den Kommentaren teilen magst.

Ich wünsche dir allzeit schöne Reiseerlebnisse

Mehr lesen zum Meraner Land

Wandern auf Meran 2000 – 3 Tourentipps mit herrlicher Aussicht
Wanderung zur Assenhütte: mittelschwere Tour mit Panoramablick
Almenrunde in Hafling – Ausgedehnte Genusswanderung zu drei Almen

Schöne Ideen für Ausflüge bekommst du auch bei GetYourGuide (* Affiliate-Link) – und kannst sie auch gleich unter dem Link buchen.

Pinne diesen Pin auf Pinterest

Herrliche Aussicht über das Meraner Land, tolles Ambiente und ein hervorragender Service – das findest du im Wellnesshotel Sonnbichl in Dorf Tirol. Erfahre mehr zu meinem Hoteltipp für Dorf Tirol auf meinem Blog. #DorfTirol #Meranerland #Südtirol #Hoteltipp

(*) Affiliate-Links: Wenn du einem der Links im Beitrag folgst und darüber ein Produkt kaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich dadurch selbstverständlich nichts am Preis. Du unterstützt mich auf diese Weise aber bei meiner Arbeit und hilfst, die entstehenden Kosten für den Reiseblog zu tragen. Herzlichen Dank dafür!

Ich bin Martina und für mich zählen Reisen und kulinarische Genüsse zu den schönsten Dingen der Welt. Hier auf Places and Pleasure teile ich mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen rund ums Reisen. Außerdem erfahrt ihr gute Adressen und lernt leckere und interessante Produkte kennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden.

Please enter your name here