Blick auf das Strandhotel Zingst

Strandhotel Zingst: Ein perfekter Ort für Genießer direkt an der Ostsee

Anzeige Strandhotel Zingst. In strahlendem Weiß leuchtet mir das Haus direkt hinter dem Ostsee-Deich bei der Anreise entgegen – und dass sogar an einem eher trüben Novembertag. Hell und freundlich präsentieren sich der Eingangs- und der Empfangsbereich, sodass ich mich sofort wohlfühle. „Einatmen – Ausatmen – Ankommen“ – der Slogan des Hauses ist schon hier Programm. Dazu gehört auch der überaus herzliche Empfang an der Rezeption. Mehr über das Strandhotel Zingst und warum es mich wirklich begeistert hat, erzähle ich dir im Beitrag.

(*) Affiliate-Links: Wenn du einem der Links im Beitrag folgst und darüber ein Produkt kaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich dadurch selbstverständlich nichts am Preis.

Wissenswertes zum Strandhotel Zingst

Das Strandhotel Zingst liegt direkt gegenüber der Seebrücke von Zingst, dem östlichsten Ort auf der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Seit Januar 2022 wird das 2006 eröffnete Hotel in Eigenregie von der Inhabergruppe betrieben. Auf die Klassifizierung „4 Sterne superior“ verzichtet es seitdem. Der zugehörige hohe Standard ist trotzdem weiterhin überall spürbar. Das fällt mir sowohl beim modern-eleganten Ambiente der Räume als auch beim Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf. Wünsche der Gäste werden hier unkompliziert und schnell erfüllt.

seitlicher Blick auf den Eingang des Strandhotels Zingst
Immer hier entlang: Hinein ins Hotel oder auf der Terrasse der Oyster Bar verweilen
Heller Empfangsbereich des Strandhotels Zingst mit gemütlichen Sofas
Empfangsbereich: Einfach Platz nehmen und entspannen

Insgesamt verfügt das Strandhotel Zingst über 122 Zimmer. Durch seine Gestaltung  hatte ich aber nie das Gefühl, in einem solch großen Haus zu sein. Neben Doppelzimmern gehören zum Hotel auch Juniorsuiten und die in einem separaten Gebäude untergebrachten beiden Suiten. Alle Doppelzimmer sind 30 bis 35 m² groß, die Juniorsuiten sogar 45 m². Fast alle Zimmer bieten Balkon oder Terrasse zum Garten oder zur Ostsee-Seite.

Anschrift und Kontakt
Strandhotel Zingst | Seestraße 60 | 18374 Zingst | +49 38232 842100 | info@strandhotel-zingst.de

Auf drei Etagen: Die geräumigen Zimmer

Beim Betreten meines Zimmers weiß ich sofort: Hier werde ich mich wohlfühlen. Mein Blick fällt als erstes auf das offene Bad mit Badewanne. Farblich darauf abgestimmt erinnert gleich gegenüber in einer Nische des Schranks die Wellness-Tasche daran, dass ich bald das Spa testen sollte. Zuerst schaue ich mich aber weiter in meinem großzügigen, in angenehm hellen Farben gehaltenem Doppelzimmer um. Neben einem gemütlichen Kingsize-Bett gibt es zwei bequeme Sessel und zahlreiche Ablagemöglichkeiten.

Bad im Doppelzimmer des Strandhotel Zingst
Lust auf ein heißes Bad?
Eingangsbereich des Doppelzimmers mit Blick auf die Wellness-Tasche
Startklar für den Gang zum Wellness-Bereich
gemütliches Doppelzimmer
Hier lässt es sich sehr gut aushalten.

Wer fernsehen möchte, kann sich außerdem auf einen großen Bildschirm freuen. Gegen den Durst finden sich Wasser, Bier und Aperol Spritz in der Minibar. Ihr Inhalt ist übrigens genauso inklusive wie der Zugang zum WLAN.

Mein Zimmer liegt zur Gartenseite des Strandhotels Zingst. Vom Balkon kann ich hier gleich einen Blick auf den Wellness-Bereich werfen. Ein paar mutige Gäste drehen gerade trotz kühler November-Temperaturen ihre Runde im schönen Außenpool. Gut kann ich mir vorstellen, wie schön es im Sommer auf den Liegen oder in einem der Strandkörbe sein muss.

Blick in den Garten des Strandhotels Zingst
Schwimmen oder relaxen im Garten
Außenpool des Strandhotel Zingst
Auf in den Pool.
Strandkorb im Garten des Strandhotel Zingst
Hier lässt es sich aushalten.

Strandhotel kulinarisch: Restaurant Nautica und Oyster Bar

Restaurant Nautica

Bei einem ausgiebigen Frühstück lerne ich am nächsten Morgen das Restaurant Nautica kennen. Dabei erwartet mich eine große Auswahl an süßen und herzhaften Köstlichkeiten auf dem Buffet. Dazu gehören auch regionale und jahreszeitentypische Spezialitäten wie Rollmops oder Kürbismarmelade. Eierspeisen wie Rührei, Omelette oder Spiegelei werden bei Bestellung frisch zubereitet. Auch Kaffee wird auf Wunsch in der Kanne am Tisch serviert. Was mir sehr gut gefällt: Da alle Produkte offen angeboten werden, fallen kaum Tischabfälle an.

Blick auf das Frühstücksbuffet im Restaurant Nautica
Frühstücksbuffet im Restaurant Nautica
Brötchenauswahl auf dem Frühstücksbuffet
Es geht nichts über ein gutes Brötchen zum Frühstück.
Rollmops auf dem Frühstücksbuffet
Regionales zum Frühstück

Im Strandhotel Zingst ist das Frühstück übrigens ein Langschläferfrühstück. In der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr finden hier sowohl Frühaufsteher als auch alle, die im Urlaub lieber später durchstarten die passende Zeit für sich. Und mit den nötigen Informationen für den gelungenen Urlaubstag werden sie dann ebenfalls versorgt. Denn auf allen Tischen liegt die Möwenpost aus. Darin finden sich die Tagesangebote des Hauses genauso wie Tipps für Unternehmungen auf Fischland-Darß-Zingst.

Frühstückstisch mit Möwenpost im Restaurant Nautica
Möwenpost: Inspiration für den Tag zum Frühstück

In den Sommermonaten bietet das Restaurant Nautica übrigens einmal in der Woche ein Küsten-Barbecue auf der Terrasse an. Das werde ich mir auf jeden Fall schon mal für die Zukunft vormerken.

Blick vom Restaurant Nautica auf die Terrasse
Im Sommer gibt es auf BBQ auf der Terrasse.

Oyster Bar

Abends lasse ich mich schließlich in der Oyster Bar kulinarisch verwöhnen. Überwiegend Zweiertische sind hier auf zwei Ebenen angeordnet. Zu einem Küstenspritz genieße ich im gemütlichen Ambiente zuerst einmal passend zur Jahreszeit eine feine Maronensuppe. Danach teste ich einmal den Fisch aus der Region sowie am zweiten Abend die Fettuccine mit Garnelen und bin beide Male begeistert. Nicht fehlen darf zum Abschluss natürlich ein Dessert. Sehr lecker war hier das Vanilleeis mit Arganöl und gebrannten Mandeln.
Wer mag, setzt sich nach dem feinen Essen an die Bar und lässt sich vom Barkeeper seinen Lieblingsdrink mixen. Die Tipps in der Möwenpost klangen auf jeden Fall vielversprechend.

Maronensuppe mit Brot
Maronensuppe als Vorspeise
Zanderfilet mit Bratkartoffeln und Salz-Zitronen-Relish
Feiner Fisch aus der Ostsee
Vanilleeis mit gebrannten Mandeln und schöner Dekoration
Und zum Schluss noch ein Eis

Wellness: Großzügiges Spa im eigenen Pavillon

Der Wellness-Bereich ist im Strandhotel Zingst in einem eigenen Pavillon untergebracht, der über einen überdachten Gang im Bademantel bequem vom Hauptgebäude erreichbar ist. Auf 1.400 m² und zwei Etagen befinden sich dort der Indoor-Pool mit Whirlpool-Ecke und die verschiedenen Saunen. Direkt hinter den Liegen im Ruhebereich ist außerdem ein kleiner Fitnessbereich untergebracht. Bei meinem Aufenthalt habe ich es aber lieber ruhiger angehen lassen und die Sauna genutzt. Dabei waren die finnische sowie die Biosauna genau das Richtige, um von der kühlen Brise der Ostsee aufzutauen.

Innenpool des Strandhotels Zingst mit Whirlecke
Lieber schwimmen oder in der Whirlecke entspannen?
Unten der Innenpool oben der Sauna- und Ruhebereich im Wellness-Pavillon
Unten Pool oben Sauna und Ruhezone
Eigene Kinderschwimmzeiten
Damit die Gäste nach ihren jeweiligen Bedürfnissen im großen Pool schwimmen können, hat das Hotel Kinderschwimmzeiten eingerichtet. In diesen Zeiten können die Kleinen nach Herzenslust plantschen, während die Erwachsenen später in Ruhe ihre Bahnen ziehen können.

Verwöhnen lassen können die Gäste sich im Spa außerdem bei unterschiedlichen Anwendungen. Kosmetikbehandlungen verbergen sich zum Beispiel hinter klangvollen Namen wie Ostwind oder Inselschön. Ebenso gut klingen die Massagen wie Strandspaziergang oder Hühnergott. Und wer eine therapeutische Behandlung bevorzugt, bucht Faszienbehandlung oder Physiotherapie bei der ausgebildeten Therapeutin des Hauses. Leider hat es bei mir diesmal aus terminlichen Gründen nicht mit einem Verwöhnprogramm geklappt. Aber ich bin sicher: Beim nächsten Mal werde ich rechtzeitig buchen.

Besondere Vorzüge: der Oyster Club

Für Fans des Hauses hat das Strandhotel Zingst den Oyster Club geschaffen. Hier profitieren Mitglieder von besonderen Vorteilen. Dazu gehört ein Preisvorteil von zehn Prozent bei Buchung. Und für den Fall der Fälle bleibt der Aufenthalt sogar stornierbar – in den Wintermonaten bis zum Tag vor der Anreise, in der übrigen Zeit bis sieben Tage vorher. Frühbucher können sogar einen 20-Prozent-Preisvorteil nutzen, der allerdings nicht stornierbar ist. Freuen dürfen Mitglieder des Oyster Clubs sich auch über regionale Überraschungen. Die Neuigkeiten aus dem Hotel erfahren sie als erste per Newsletter.

Als Willkommensgeschenk erhalten Mitglieder des Oyster Clubs beim ersten Aufenthalt außerdem einen Reiseführer über die Region Fischland-Darß-Zingst sowie als Begrüßungsgetränk einen Küstenspritz in der Oyster Bar. Wie du wahrscheinlich schon vermutest: Ich habe mich schon angemeldet. Denn das nächste Wellness-Wochenende im Strandhotel Zingst folgt garantiert im nächsten Jahr.

Anreise zum Strandhotel Zingst

Mit dem Auto
Aus Richtung Berlin fährst du entweder über die A11 und die A20 bis zur Abfahrt Stralsund. Danach geht es weiter auf der B96 Richtung Stralsund und schließlich auf der B105 Richtung Rostock. In Löbnitz biegst du dann ab nach Barth/Fischland-Darß-Zingst und folgst der Beschilderung Richtung Zingst. Oder du nimmst die A24 und die A19 bis zur Abfahrt Rostock-Ost. Von dort fährst du über die B105 Richtung Ribnitz-Damgarten. In Altheide biegst du schließlich ab nach Fischland-Darß-Zingst und folgst den Schildern weiter bis Zingst.

Aus Richtung Hamburg geht es über die A1 und die A20 bis zum Autobahnkreuz Rostock. Dort biegst du ab auf die A19 bis Rostock-Ost. Danach fährst du über die B105 Richtung Ribnitz-Damgarten und biegst in Altheide nach Fischland-Darß-Zingst ab. Bis zum Ziel folgst du der Beschilderung nach Zingst.

Parken kannst du dein Auto gegen Gebühr in der Tiefgarage des Strandhotels Zingst oder auf deren Außenparkplatz.

Hinweis für Fahrer von E-Autos
Das Strandhotel Zingst bietet direkt am Hotel Ladestationen für Elektro-Autos.

Mit der Bahn
Mit der Bahn ist Zingst nicht direkt angebunden. Reist du mit dem Zug an, fährst du entweder mit Regionalzügen bis zum Bahnhof Barth und von dort weiter mit der Buslinie 210 bis Zingst. Oder du kommst mit dem IC zum Bahnhof Ribnitz-Damgarten West und fährst von dort zunächst mit dem Bus 210 nach Barth und dann weiter mit der Linie 211 nach Zingst.

Was du in Zingst und auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sonst noch machen kannst

Langweilig wird die Zeit in Zingst garantiert nicht. Denn der kleine Ort zwischen Ostsee und Bodden auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst hat viel zu bieten. Zu jeder Jahreszeit gehört dabei ein Strandspaziergang unbedingt dazu. Ruhiger ist es dagegen am Bodden. Bis in den November starten von dort Schiffe zu einer Boddenrundfahrt. Wer aber einfach entspannen will, macht es wie ich und genießt bei einem Fischbrötchen den Blick über das Wasser.

Strand in Zingst
Am Strand in Zingst den Wind um die Nase wehen lassen
Rundfahrtschiff unterwegs auf dem Bodden
Unterwegs zur Boddenrundfahrt
Brötchen mit Bismarckhering und Brötchen mit Lachs
Zweimal Fischbrötchen, bitte.
Getränk beim Blick auf gemütliche Holzstühle und den Bodden
Den Nachmittag bei einem leckeren Getränk genießen

Absolut zu empfehlen sind außerdem zwei Rundgänge durch den Ort. Einer steht unter dem Motto „Zingst – gestern und heute“. Dabei zeigen Informationstafeln, wie es an den jeweiligen Schauplätzen früher einmal aussah. Elf Stationen führen von der Seebrücke Zingst bis zum Bodden. Der andere Rundgang hat das Thema Fotoausstellungen. Denn die Fotografie ist das ganze Jahr über von großer Bedeutung im Ort. Sichtbar wird dies bei den auf Plätzen und am Straßenrand gezeigten Werken genauso wie im Max-Hünten-Haus.

Ein Schild des historischen Rundgangs in Zingst auf der Seebrücke
So sah die Seebrücke früher einmal aus.
Fotos auf großen Tafeln im Ort
Ein Teil der aktuellen Fotogalerie in Zingst

Weitere Tipps zu Fischland-Darss-Zingst findest du in diesem Reiseführer. (* – Amazon-Link)

Ich wünsche dir allzeit schöne Reiseerlebnisse

Warst du schon mal in Zingst? Und hast du Empfehlungen für Unternehmungen auf dem Darß? Ich freue mich, wenn du deine Tipps in den Kommentaren teilen magst.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn in den Social Media teilst.

Im Strandhotel Zingst war ich auf Einladung unterwegs. An dieser Stelle vielen Dank für den Aufenthalt und die schönen Erlebnisse vor Ort. Inhalt und Umfang meines Beitrags bleiben davon jedoch genauso unbeeinflusst wie meine Meinung.

Pinne diesen Pin auf Pinterest

Werbung | Strandhotel Zingst. In strahlendem Weiß leuchtet mir das Haus direkt hinter dem Ostsee-Deich bei der Anreise entgegen – und dass sogar an einem eher trüben Novembertag. Hell und freundlich präsentieren sich der Eingangs- und der Empfangsbereich, sodass ich mich sofort wohlfühle. „Einatmen – Ausatmen – Ankommen“ – der Slogan des Hauses ist schon hier Programm. Dazu gehört auch der überaus herzliche Empfang an der Rezeption. Mehr über das Strandhotel Zingst und warum es mich wirklich begeistert hat, erzähle ich dir im Beitrag.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top