Lieblingsstadt München – 5 Dinge, die ich dort besonders schätze

Zuletzt aktualisiert am


Fluss im Englischen Garten in München
Lieblingsstadt München – zugegeben: Es war eher eine Liebe auf den zweiten Blick zwischen mir und der bayrischen Landeshauptstadt. Doch heute liegt sie zusammen mit meiner Heimat Köln eindeutig auf Platz 1 meiner Lieblingsstädte in Deutschland. Fünf Dinge, die ich an München besonders schätze, stelle ich euch in meinem Beitrag zum „Stadt, Land, Fluss-Spiel“ von Sabine Olschner von Ferngeweht gerne vor.

Im Grünen und am Wasser

Was gibt es Schöneres als bei Sonnenschein durch den Englischen Garten zu spazieren? Ob innenstadtnah an der Eisbachwelle und dem Japanischen Teehaus oder weiter drinnen bei den Biergärten – in diesem herrlich weitläufigen Park gibt es vieles zu entdecken. Die Wiesen laden zum Sonnenbad ein, die gepflegten Wege zu ausgedehnten Spaziergängen. Hier findet jeder sein ganz persönliches Lieblingsfleckchen.

Blick auf das Japanische Teehaus und den See im Englischen Garten in München

Ich liebe es, an den Bächen entlang zu bummeln und danach gemütlich im Biergarten am Chinesischen Turm zu sitzen. Und auch wenn es dort genau wie auf den Hauptwegen des Englischen Gartens meist ganz schön trubelig zugeht, kann ich mich dabei wunderbar entspannen.

Chinesischer Turm im Englischen Garten in München

Was ich gerade im Sommer in Städten immer wieder genieße, ist der Aufenthalt am Wasser. Und so ist es auch in meiner Lieblingsstadt München. Ein abendlicher Spaziergang an der Isar sorgt dann für eine willkommene Erfrischung. Schön ist es zu sehen, wie es sich viele Münchner mit Stuhl und Kühltasche direkt am Ufer gemütlich machen. Für den gleichen Genuss sorgt aber auch ein kühles Getränk in einer der umliegenden Gasthäuser oder im Praterstrand.

die Isar am Deutschen Museum in München

In Münchens Biergärten und Gasthäusern

Ohnehin hat München kulinarisch einiges zu bieten. Und auch wenn ich dort schon ausgezeichnet italienisch oder asiatisch gegessen habe, zieht es mich doch immer wieder auch zur traditionellen bayrischen Küche. Im Sommer gilt das natürlich ganz besonders für die Biergärten – ob am Chinesischen Turm, im Augustiner Biergarten oder auch im Park Café. Immer wieder interessant zu beobachten ist für mich dabei der bayrische Brauch, eigene Speisen mitzubringen und nur das Bier vor Ort zu kaufen.

Eingang beim Wirtshaus zum Straubinger gegenüber der Schrannenhalle
Tische im Wirtshaus Zum Straubinger am Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt

Egal ob einfach nur bummeln und schauen oder vor Ort genießen, der Viktualienmarkt ist für mich ein absolutes Muss bei jedem Abstecher in die bayrische Hauptstadt – auf einer Tagestour genauso wie bei einer längeren Städtereise nach München. Herrlich bunt und mit großer Auswahl – überwiegend aus der Region – präsentieren sich die Marktstände. Da überkommt mich schnell die Lust aufs Schlemmen. Wie gut, wenn man dann mit dem Auto in der Stadt ist und einige Leckereien in der Kühlbox mit nach Hause transportieren kann.

Viktualienmarkt in München

Genussvoll schlemmen und shoppen

Fast könntet ihr meinen, ich fahre in meine Lieblingsstadt München nur zum Essen. Doch auch wenn ich noch ein paar weitere Cafés und Geschäfte zu meinen absoluten Highlights in der Stadt zähle, ist dies natürlich nicht so. Aber ein gutes Frühstück im Cotidiano am Gärtnerplatz mit leckeren Brötchen, frisch gepresstem Orangensaft und frischem Kaffee ist einfach der Garant für einen perfekten Start in den Tag.

Rührei mit Schinken zum Frühstück im Restaurant Cotidiano am Gärtnerplatz
Obstsalat zum Frühstück im Cotidiano in München

Allzu verführerisch sind dann am Nachmittag die außergewöhnlichen Törtchen im Maelu auf der Theatinerstraße. So unglaublich bunt mit vielversprechendem Innenleben fällt die Entscheidung oft schwer. Und auch die Kekse dort sind eine Wucht und ein beliebtes Mitbringsel. Nur schade, dass der Vorrat nicht lange vorhält.

Bunte Törtchen in der Auslage des Maelu in München

Ebenfalls ein Schlemmerparadies ist das Eataly in der Schrannenhalle. Das italienische Feinkosthaus bietet Produkte aus allen Regionen Italiens. Ob süß oder herzhaft, ob Olivenöl, Wein oder Spirituosen – Liebhaber der italienischen Küche finden hier ein Riesenangebot. Interessantes zu Produkten erfährt man dazu bei Verkostungen oder Schauvorführungen. Und Speisen- und Getränketheken laden dazu ein, gleich bei Eataly vor Ort zu schlemmen.

Eataly in der Schrannenhalle in München

Außerdem lasse ich mich gerne immer mal wieder bei einem Münchner Traditionsgeschäft und bei einem Urgestein der Gastronomie inspirieren: bei Dallmayr und in den Läden von Alfons Schuhbeck. Besonders sein Gewürzladen fasziniert mich dabei immer wieder: dieser Duft, und so viele verschiedene Currys, Chilis und Co. – einfach wunderbar. Zum Abschluss drücke ich mir dann die Nase am Schaufenster des Spanischen Fruchthauses am Rindermarkt platt. Denn was dort zu sehen ist, ist ein Genuss fürs Auge – und nicht nur dafür.

Fassade des Hauses Dallmayr in München
Die Schaufenster von Schubecks Gewürzbasar in München
Blick ins Schaufenster des Spanischen Fruchthauses in München

Münchens Museen und Sehenswürdigkeiten

Doch ein gelungener München-Aufenthalt ist natürlich mehr als bummeln und schlemmen. Da Technik mich schon immer faszinierte, begeistert mich besonders das Deutsche Museum. Für mich gibt es dort so viel zu entdecken, dass ein einziger Besuch nicht dafür ausreicht.

Blick auf das Deutsche Museum in München
Schaustücke im Innenhof des Deutschen Museums in München

Da ich Museen mit einem eher außergewöhnlichen Thema immer besonders spannend finde, habe ich mir vorgenommen, bei Gelegenheit auch das Spielzeugmuseum im Alten Rathausturm zu besuchen. Ich bin schon sehr gespannt, was es dort zu sehen gibt.

Auch Münchens Kirchen und Sehenswürdigkeiten sind für mich jedes Mal Besuch wert. Was es alleine in den Kirchen an Schätzen zu bestaunen gibt, finde ich immer wieder faszinierend.

Meine Hotelempfehlung: Maritim Hotel München

Zentral in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof gelegen ist das Maritim Hotel München. Durch seine Lage in einem Innenhof haben wir es gleich bei der Ankunft als angenehmen Rückzugsort im trubeligen Bahnhofsviertel erlebt. Der freundliche Empfang an der Rezeption und unser helles Zimmer sorgten für einen weiteren Wohlfühlfaktor. Und auch hier gilt: Die rückwärtige Lage garantiert selbst bei offenem Fenster Ruhe und einen angenehmen Schlaf.

Blick auf den Eingang des Hotel Maritim in München
Blick in ein Zimmer im Maritim Hotel München

Das üppige Frühstücksbuffet mit seiner Auswahl an süßen und herzhaften Köstlichkeiten war perfekt als Grundlage für unsere Unternehmungen in der Stadt. Gut essen in München kannst du übrigens auch im Hotel-Restaurant „Rôtisserie“. Wer abends nicht mehr losgehen will, findet dort eine feine Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Getestet haben wir das gleich an unserem ersten Abend in München. Den Tag ausklingen lassen haben wir dann bei einem leckeren Cocktail in der Pianobar des Hauses. Absolute Highlights hält die Bar übrigens für Whiskey-Liebhaber bereit. Beim Flight of the Months bietet sie jeweils drei aus ihrem Sortiment zum Probieren an.

Blick in das Restaurant des Maritim Hotel München
Gut essen in München im Restaurant des Maritim Hotels
Pianobar im Maritim Hotel München
Cocktail und Knabberei in der Bar im Maritim Hotel München

Offenlegung: Zu den beiden Übernachtungen im Maritim Hotel München waren wir eingeladen. Das gilt auch für das Dinner im Restaurant des Hauses und den Cocktail. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Grundsätzlich empfehle ich nur Orte, Erlebnisse und Produkte, die mich wirklich überzeugt haben.

Weitere Infos zum Maritim Hotel München und zur Buchung findest du hier.

Maritim Hotel München | Goethestraße 7 | 80336 München

Ich wünsche dir allzeit schöne Reiseerlebnisse

Was sind eure Highlights in München? Oder habt ihr Tipps für München-Besucher? Dann freue ich mich über eure Kommentare und bin schon sehr gespannt.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn in den Social Media teilst.

Pinne diesen Pin auf Pinterest

Weltstadt mit Herz nennt München sich selbst. Auch mein Herz hat die Stadt längst erobert. Lerne hier 5 Dinge kennen, die mir dort besonders gefallen. #München #Städtereisen

Ich bin Martina und für mich zählen Reisen und kulinarische Genüsse zu den schönsten Dingen der Welt. Hier auf Places and Pleasure teile ich mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen rund ums Reisen. Außerdem erfahrt ihr gute Adressen und lernt leckere und interessante Produkte kennen.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden.

Please enter your name here