Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachtsmärkte

Blick auf die weihnachtlich dekorierten Kähne im Großen Spreewaldhafen in Lübbenau

Spreewaldweihnacht – eine Winterkahnfahrt und zwei Weihnachtsmärkte erleben

Spreewaldweihnacht – wer den Spreewald mit seinen idyllischen Fließen und der herrlichen Natur kennt, der ahnt es schon: Im Städtchen Lübbenau und im Spreewalddorf Lehde erwartet die Gäste in der Adventszeit ein ganz besonderes Erlebnis. Gleich auf zwei Weihnachtsmärkten gibt es Schönes zu entdecken. Und wie sollte es in der Region anders sein: Eine Winterkahnfahrt gehört selbstverständlich zur Spreewaldweihnacht auch dazu. Hafenweihnacht im Großen Spreewaldhafen in Lübbenau Los geht das Weihnachtserlebnis mit dem Budenzauber der Hafenweihnacht in Lübbenau. Was uns besonders gut gefällt, ist das regionale Angebot. Dazu gehört natürlich der Klassiker: die Spreewaldgurken. Aber auch Leckereien wie Meerrettich, Senf und Honig oder schöne Töpfereien und Handgearbeitetes aus Wolle machen Lust auf einen Einkauf. Wie gut, dass wir eine große Tasche für mögliche Einkäufe dabei hatten. Hungrig und durstig muss bei der Hafenweihnachtnacht natürlich auch niemand bleiben. Wer sich vor der winterlichen Kahnfahrt oder danach stärken möchte, hat die Qual der Wahl. Ob heißer Glühwein, alkoholfreier Punsch, eine Bratwurst, Räucherfisch oder Weihnachtsplinsen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wir haben gerne zum Abschluss noch …

Blick auf das erleuchtete Schloss Charlottenburg und die Dächer der Weihnachtsmarktbuden

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg + Verlosung

Der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg begrüßt uns mit weihnachtlichen Posaunenklängen. Hell leuchten die Lichtinstallationen zu beiden Seiten des Eingangs. Eine Menschentraube drängelt hindurch. Doch schnell entzerrt sich der Trubel und unser Blick fällt auf die prachtvolle Kulisse: das illuminierte Schloss. Wow! Nicht nur Romantiker werden diesen Anblick mögen. Für uns zählt der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg in jedem Fall zu den Highlights unter den Berliner Weihnachtsmärkten. Bummel zwischen Kunsthandwerk und Kulinarik Rechts und links des Hauptwegs zum Schloss Charlottenburg sind die weihnachtlich dekorierten Stände aufgebaut. Im Ehrenhof vom Schloss stehen sie im Halbrund. Und was wir sehr schätzen: Durch die Breite der Gänge kann man ohne allzu großes Gedränge hindurchschlendern. Das gilt zumindest an Wochentagen zu Beginn der Adventszeit. Neben der beeindruckenden Kulisse gefällt uns auf diesem Weihnachtsmarkt besonders gut: Die Händler verkaufen hier Kunsthandwerkliches und nicht nur den auf vielen Märkten üblichen Krimskrams. Feine handgewebte Schals habe ich entdeckt, hübschen Schmuck und auch schönes Spielzeug für Kinder. Da werfen wir gerne auch einen längeren Blick in die Auslage oder kaufen auch mal ein …

Eingang zum Leipziger Weihnachtsmarkt

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt in Leipzig

Beitrag enthält Affiliatelinks Warum lange warten, bis es wieder heißt: Leipzig erleben? Nachdem die Stadt uns erst vor kurzem so begeistert hat, haben wir uns kurzentschlossen jetzt im Dezember auf den Weg gemacht zum Weihnachtsmarkt in Leipzig. Denn Weihnachtsmärkte liebe ich, seit ich ein Kind war. Der Duft nach gebrannten Mandeln, nach Lebkuchen oder nach Punsch und Glühwein – all das versetzt mich immer wieder in eine herrlich vorweihnachtliche Stimmung. Hier in Berlin ist es deshalb für uns ein schönes Ritual, im Advent einmal die Woche über einen der vielen Weihnachtsmärkte zu bummeln. Umso neugieriger war ich nun zu sehen, was Leipzig in der Vorweihnachtszeit zu bieten hat. Und gleich vorweg: Ich bin begeistert. Gerne teile ich deshalb mein Erlebnis in der Blogparade von Breitengrad 66.   Der frühe Vogel auf dem Weihnachtsmarkt Kaum mit dem Zug in Leipzig angekommen, waren wir gefühlt schon mittendrin auf dem Weihnachtsmarkt. Denn fast die gesamte Fußgängerzone gehört dazu. Auf die ersten Buden stießen wir gleich neben der Nikolaikirche. Und eine Überraschung erlebten wir hier auch. Immerhin waren schon …

Eingang zum Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt in Berlin

Meine liebsten Weihnachtsmärkte in Berlin

aktualisiert am 23.11.2018 Eins gleich vorweg: Ich liebe Weihnachten. Und ich mag Weihnachtsmärkte. Das war schon als Kind so und ist bis heute geblieben. Erklären lässt sich das wohl auch mit vielen positiven Erinnerungen, die ich mit dem Fest und den Wochen vorher verbinde. Erinnerungen zum Beispiel an den kleinen Weihnachtsmarkt im rheinischen Jülich. Dort gab es zu meiner Kinderzeit eine Bude, an der ein Bäcker fortwährend leckere Berliner backte. Wir kauften immer die Tüte mit 6 Stück zu 5 DM. Doch einen davon durfte ich sofort an der Bude essen. Noch warm war dies ein besonderer Genuss. Yummy, da bekomme ich gleich jetzt wieder Appetit. Schöne Erinnerungen habe ich auch an den Weihnachtsmarkt auf dem Roncalli-Platz in Köln mit seinem internationalen Kulinarik-Angebot, an den Striezelmarkt in Dresden mit wunderbarem Kunsthandwerk und an den Stuttgarter Weihnachtsmarkt mit den aufwändig dekorierten Buden-Dächern. Als Empfehlung für die Blogparade der bunten Christine habe ich aber meine liebsten Weihnachtsmärkte in Berlin herausgesucht. Denn seit meinem Umzug in die Hauptstadt vor elf Jahren zieht es mich dort im Advent regelmäßig …